Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Kopfdruck und Schwindelattacken
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 22:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kopfdruck und Schwindelattacken
BeitragVerfasst: 20.05.17, 15:10 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 26.09.06, 20:12
Beiträge: 113
Wohnort: Duisburg
Hallo erstmal.
Brauche mal einen rat oder einen Tipp.
Ich habe seit 2009 Kopfdruck und Schwindelattacken.
Habe in den ganzen Jahren allerlei an Untersuchuchungen durch (mehrere MRT Schädel, EEG, Kardiologe. Orthopäde. HNO.)
Allesamt waren sich einig das es ein Psychosomatisches Problem ist. War auch in mehreren Psychosomatischen Kliniken.
Ich habe mich auch damit eigentlich abgefunden und arrangiert.
Die letzten 2 Jahre habe ich diese Attacken gut ertragen können und mit umgehen.
Seit September letzten Jahres stehe ich nun eigentlich wieder fest auf dem Boden( Arbeitsmäßig gesehen)
Ende Dezember2016 war ich der Meinung mich verhoben zu haben. Seit dem sind dieser Kopfdruck und die Schwindelattacken immer wieder vermehrt aufgetreten.
Mittlerweile gehen sie gar nicht mehr weg.
Der Druck fängt meist im Nacken an und wandert im Kopf über den Hinterschädel zu den Ohren zum Oberkopf geht auch manchmal in Kopfschmerzen über. Habe manchmal das Gefühl von Gangunsicherheit und leichte Schwindelgefühle die sich aber nicht richtig einnorden lassen. Im Liegen vergehen die Probleme meist von selbst.
Wenn die Beschwerden schlimm werden kommt natürlich das Psychosomatische wieder zum Vorschein wie: Angst und Panikattacken.
Bekomme im Moment auch Manuelle Therapie die aber nicht wirklich hilft. Nehme auch des Öfteren Paracetamol gegen Kopfschmerzen bringen seltene leichte Linderungen:
Bin nun seit 5 Wochen Krank geschrieben und h habe nun nochmal folgende Untersuchungen machen lassen. ( MRT der HWs und der LWS, Röntgen des Kiefers alles in 2017. MRT Schädel war nochmals im Oktober 2016)
Mit diesen neuen und alten befunden war ich bei folgenden Ärzten: Hno, Internisten, Zahnarzt, Orthopäden,Augenarzt,Neurologe,Neurochirugie.
Orthopäde meinte ich soll es mal mit Akupunktur versuchen. Zahnarzt meinte ich solle unten 2-3 Zähne machen lassen. Alle anderen meinten ich wäre kerngesund.
Internist sagte ich solle meine Blutdruckmedikamente umstellen.
Sind aber alles nur Vermutungen die helfen könnten aber nicht müssen
Bin wirklich ratlos. Finde toll dass ich wirklich für mein Alter von 52 Kerngesund bin. Aber was ist das?? ich möchte einfach wieder normal arbeiten gehen und das Leben wieder genießen was zurzeit ja nun gar nicht geht.
Bin für Tipps oder Ratschläge sehr dankbar.
Lieben Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!