Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Entzugserscheinungs- ähnliche Symptome, was kommt in Frage ?
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 13:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.04.17, 14:42 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.04.17, 11:29
Beiträge: 2
Ich habe seit einigen Wochen sehr komische Gefühle, die sich teilweise wie Entzugserscheinungen anfühlen ( innere Unruhe, Angst, kribbeln, summen im Kopf,...) und manchmal Hitze und kälteschauer. Das alles führt zu Schlaflosigkeit.
Es fing mit einem grippalen Infekt an, der 3 Wochen dauerte, in denen ich schlecht bis gar nicht schlief. Ich habe mich in einer Nacht um 4:00 bei der Notaufnahme vorgestellt, weil ich Angst hatte, dass ich irgendwas schwerwiegendes (z.B Herzmuskel-Entzündung) habe...die haben nicht gefunden.
Der Infekt ist nun seit 2 Wochen vorbei und ich kann immer noch nicht schlafen.

Vor einer Woche hat mir meine Mutter gesagt, dass sie die Symptome von ihrem Bluthochdruck her kennt und meine Messung bei mir zeigte 160/100 Puls 80.
Vom Hausarzt bekam ich verschiedene Medikamente und ich konnte auch sogar zwei Tage richtig schlafen!
Nun ist mein Blutdruck i.O , aber obige Symptome sind zurück !
Vor ca 2 Wochen habe ich auch mit Doxepin angefangen, aber selbst das hilft nicht!
Ich weiß nicht, was ich noch machen soll ?

Meine Medikation:
Tgl. 0.5mg Baraclude. (wegen Hep B)
Valsartan (2x 160mg) und Nebivolol (2x 2.5 mg) Blutdruck ist 130/80 p67

Des weiteren werde ich mit Subutex ( Buprenorphin) substituiert, ich war früher mal aktiv abhängig, deswegen weiß ich, wie sich ein Entzug anfühlt.
Seit ca. 3 Wochen nehme ich 50mg Doxepin abends, was manchmal ein wenig geholfen hat, zu schlafen. Seit 2 Tagen habe ich auf 100mg erhöht, weil ich keine konkrete Wirkung merkte.

Was gibt es für mögliche Ursachen ? Gibt es neurologische Zustände, die sowas erklären?
Hinzu kommen manchmal Rückenschmerzen mittig, links der Wirbelsäule.

Welcher Arzt könnte mir helfen? Neurologe oder Psychiater?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!