Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Sportler - 7 Monate akute LWS-Beschwerden
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 23:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.12.15, 18:19 
Offline
noch neu hier

Registriert: 22.12.15, 18:13
Beiträge: 1
Hallo liebe Community,

mich klagt seit langer Zeit ein 'großes' Problem...
Es sind Schmerzen im LWS-Bereich die teilweise ins rechte Bein ausstrahlen. (Schmerzen auch weitesgehend in der rechten Seite der LWS)

Erstmal ein paar Daten zu mir.

Powerlifter/Bodybuilder
23 Jahre
180cm
109kg

Seit Mai 2015 schlag ich mich mit diesen Schmerzen herum. Passiert ist es im Training beim Kreuzheben mit +200kg.
Um erstmal eventuellen negativen Kommentare vorzubeugen: Ich weiss sehr wohl wie diese Sportart funktioniert. Technik und Körperspannung, sowie Beherrschung sind das wichtigste um verletzungsfrei zu bleiben. Natürlich bleiben bei solch schweren Lasten bis 300kg keine Verletzungen aus. Es reicht nur eine Millisekunde die falsche Spannung zu haben...

Nach Krankenhausbesuchen zur Schmerzlinderung und vielen Arzt-, sowie Chiropraktikern-besuchen konnte ich meine Schmerzen dank des Chiros eindämmen, jedoch waren sie immernoch dauerhaft vorhanden. Und das bei einigen Bewegungen sogar sehr stark. Der Alltag und der Sport mit schweren Lasten waren im aufgewärmten Modus zu bewältigen.

Jeder Orthopäde wo ich war ... : Röntgen, MRT sei nicht nötig - selber Schuld, zu schweres Training usw...

Nun hab ich mich vergangenden Samstag erneut akut verhoben beim Sport. Und das beim aufwärmen!

Krankenhaus, starke starke Schmerzmittel mit Morphinen und allem. Ein Notfall-Chiro hat mich kräftig eingerenkt und die Schmerzen bessern sich seit Sonntag abend ein wenig.

Gestern hab ich nun endlich einen super Kompetenten und Interessierten Arzt in Hamburg gefunden (seien auch wohl einige Spitzensportler dort).
Es wurde sofort ein Röntgenbild gemacht - da soweit alles in Ordnung - trotz der schweren Lasten sei dort nix schlimmes zu sehen.

im Kernspinzentrum war ich heute morgen. Da aber leider mein Arzt jetzt erst im neuen Jahr wieder in seiner Praxis ist, wollte ich hier einmal vorab mit den MRT-Bildern nach Meinungen fragen.
Ich selber kann mir natürlich keine Meinung aus den Bildern machen.

Ich hoffe hier jedoch auf eventuell einige hilfreiche Kommentare.

Meine Schmerzen waren die letzten Tage so stark das ich mich nicht bewegen konnte.
Ich hab kein Taubheitsgefühl und es strahlt auch nicht bis zum Fuß aus, sondern nur bis zur Mitte vom Oberschenkel in etwa. (rechte Seite)
Tramal, Ibu 800 und viele andere Mittel hab ich erstmal zum Notfall hier zu Hause, obwohl es mittlerweile auch ohne fast auszuhalten ist. Zumindest wenn man die Zähne sehr hart zusammenbeisst.
An Sport oder Arbeit ist erstmal noch nicht zu denken.

Ich hoffe der Text ist einigermaßen verständlich geschrieben & wenn ich etwas vergessen habe, oder jemand eine Frage hat - ich beantworte jede Frage gerne.

PS: Laut Kernspinzentrum sind die Bilder sehr schlecht geworden. Angeblich durch die starke Muskulatur.. & falls die Bilder zu klein oder schlecht zu erkennen sind - Ich kann die gewünschten Bilder auch noch einzeln hochladen

Liebe Grüße und vielen Danke schonmal

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!