Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - CK Polyp alternativ behandeln?
Aktuelle Zeit: 18.12.17, 08:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: CK Polyp alternativ behandeln?
BeitragVerfasst: 17.03.14, 19:04 
Offline
noch neu hier

Registriert: 17.03.14, 18:49
Beiträge: 1
Hallo,
ich habe heute die Diagnose CK Polyp bekommen. Er schaut aus dem Muttermund heraus und hat bisher keine Probleme bereitet. Er ist gut durchblutet, denn er hat reagiert, als meine Ärztin mit dem Wattestäbchen untersuchte.
Ich bin selbst HP und möchte gern konservative und alternative Möglichkeiten in Betracht ziehen, bevor ich mich einer OP unterziehe.
Gibt es da eine Möglichkeit? Ich dachte an Thuja. Aber Erfahrungen sind mir nicht bekannt.
Ich möchte natürlich nicht das Risiko einer Entartung eingehen, aber mit der OP ist die Ursache ja nicht beseitigt..
Ich wäre froh, wenn ich dran vorbei käme und mir jemand helfen könnte!
Vielleicht ist auch eine Entfernung ohne Ausschabung möglich?
Ich muss dazu sagen, dass ich vor 4 Jahren nach der Geburt meines dritten Kindes einen Vaginalpolypen hatte.
Der ist unter örtlicher Betäubung entfernt worden. Vielleicht spielt das auch noch eine Rolle..
Vielen Dank im Voraus,
Sandra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!