Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Schüßler Salz
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 00:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schüßler Salz
BeitragVerfasst: 27.07.12, 22:33 
Offline
noch neu hier

Registriert: 27.07.12, 22:02
Beiträge: 3
Hallo,

hilft Schüßler Salz Nr. 11 (Silicea) gegen hormonell bedingten Haarausfall nach Schwangerschaft? Oder gibt es noch andere natürliche Alternativen gegen Haarausfall?

Danke, LG u schönes WE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schüßler Salz
BeitragVerfasst: 27.09.12, 10:12 
Offline
Interessierter

Registriert: 27.09.12, 10:09
Beiträge: 9
Ja, Schüsslersalze helfen (wenn man dran glaubt).

Waren Sie schon beim Endokrinologen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schüßler Salz
BeitragVerfasst: 30.12.12, 13:40 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.12.12, 09:49
Beiträge: 7
Wohnort: Bielefeld
Hallo Phönix
.
Zitat:
wenn man dran glaubt

Was schreibst Du hier für einen "Quatsch".
.
Du kennst wahrscheinlich nicht die Funktionen der Feinstoffsalze nach Dr. med. W. Schüssler.
Denn bis heute gibt es bereits die Mittel 1-12, 13-27 und 28 bis 36
Die Funktionsmittel 1-12 werden seit über 140 Jahren -
die Funktionsmittel 13-27 seit mehr als 80 Jahren
und die letzten Feinstoffsalze 28-36 in den letzen ca. 5 Jahren eingesetzt/angewendet.
.
Mehr schreibe ich Dir nicht dazu :roll:
.
Allgemeinwissen dazu findest Du hier: http://www.biochemie-net.de , [kommerzielle Links entfernt].

.
MFG hgn

_________________
Gerettet ist der, der sich selbst rettet.
Leonardo da Vinci


Zuletzt geändert von jaeckel am 01.01.13, 08:10, insgesamt 1-mal geändert.
kommerzielle, unerwünschte Links entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schüßler Salz
BeitragVerfasst: 30.12.12, 16:19 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
hgn hat geschrieben:
Du kennst wahrscheinlich nicht die Funktionen der Feinstoffsalze nach Dr. med. W. Schüssler.
Denn bis heute gibt es bereits die Mittel 1-12, 13-27 und 28 bis 36
Die Funktionsmittel 1-12 werden seit über 140 Jahren -
die Funktionsmittel 13-27 seit mehr als 80 Jahren
und die letzten Feinstoffsalze 28-36 in den letzen ca. 5 Jahren eingesetzt/angewendet.


Wie lange etwas angewandt wird, ist per se kein Argument, ob es auch wirksam ist. Bestes Beispiel ist da z.B. Aderlass, von dem man heute sicher weiß, daß er, bis auf bei wenigen Indikationen, die pathologische Blutveränderungen betreffen, nicht nur nicht geholfen hat, sondern direkt schädlich war. Trotzdem wurde er locker 1000 Jahre und mehr in der Medizin verwendet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schüßler Salz
BeitragVerfasst: 30.12.12, 20:19 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.12.12, 09:49
Beiträge: 7
Wohnort: Bielefeld
Hallo Adromir
.
Zitat:
Wie lange etwas angewandt wird, ist per se kein Argument, ob es auch wirksam ist.
Bestes Beispiel ist da z.B. Aderlass,

.
Beitrag verfehlt m.M..
Biochemie und Aderlass haben nichts gemeinsam.
Als Beispiel der Vergleich von Biochemie und/oder Homöopathie wäre wahrscheinlich besser gewesen.
.
Wer sein Trinkwasser aus dem Fluß schöpft und nicht von der Quelle probierte,
weiss nichts zu berichten. :wink:
.

.
MFG hgn

_________________
Gerettet ist der, der sich selbst rettet.
Leonardo da Vinci


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schüßler Salz
BeitragVerfasst: 30.12.12, 20:38 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 20:00
Beiträge: 3230
Wohnort: Friesland
Sie wollen doch nicht ernsthaft Homoeopathie mit Biochemie vergleichen? Erinnern Sie sich: nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schüßler Salz
BeitragVerfasst: 30.12.12, 21:10 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,
auch wenn diese Branche der Homeopathie sich Biochemie nennt, heißt lange nicht, dass sie empirische Biochemiker in klassischen Sinn sind.
Fakt ist - es gibt kein einziger seriöse Studie der ein Nachweis liefert, dass Schüsseler Salz wirksamer als Placebo ist. Siehe auch das Stiftung Warentest Artikel zu diesem Thema.
Gruß
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schüßler Salz
BeitragVerfasst: 31.12.12, 00:11 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
hgn hat geschrieben:
Beitrag verfehlt m.M.


Dann sollten sie es vielleicht mit kontextuellen Lesen versuchen.
Sie behaupten, Schüsslersalze seien Wirksam und das sei bewiesen, eben weil sie schon lange verwendet werden.

Ich versuche ihnen zu erklären, warum es kein Argument für die Wirksamkeit von irgendwas ist, wie lange es verwendet wurde und illustriere es mit dem Beispiel des Aderlasses, der noch länger verwendet wurde, als die Schüsslersalze und dennoch falsch war.

Das ewas 100 Jahre verwendet wird, heißt nur, daß es 100 Jahre verwendet wird. Ob es richtig oder falsch ist, zeigt sich nach anderer Prüfung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!