Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Grundstoffe der Homöopathie: Delfinmilch, Rindergalle...???
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 23:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.06.11, 18:43 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 11.09.06, 16:41
Beiträge: 91
ich habe hier eine Liste mit Grundstoffen der Homöopathie gefunden: http://antispe.de/txt/homoeopathie-unvegan.html
da ist teilweise echt abstruses Zeug dabei, z.b. Extrakte aus dem Darm des Pottwals, Speichel tollwütiger Hunde, Fuchslunge, Filzlaus, Delphinmilch... ich hab jetzt einige der lateinischen begriffe gegoogelt und bin dabei auf homoöpathie-seiten gestoßen, wo das auch nochmal genannt wird. ich kann mir überhaupt nicht vorstellen dass das da tatsächlich drin sein soll, ist das vielleicht eher so gemeint, dass diese stoffe AUCH in gennantem vorkommen, so wie zb harnstoff auch im urin zu finden ist, aber heutzutage synthetisch hergestellt wird? oder werden für homöopathische mittel ernsthaft delfine gemolken?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.06.11, 21:34 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.02.09, 23:24
Beiträge: 3242
Hallo,

böse formuliert davon ist per Definition nichts drin (bzw. so verdünnt das nicht nachweisbar!)
Für homöopatische Mittel werden die Originalsubstanzen verwendet und nicht synthetisch hergestellte Inhaltsstoffe (sonst wäre es böse Chemie) aber nicht alles was man anwenden könnte wird auch hergestellt.

Viele Grüße Damiana

_________________
Vertrauen Sie jedem? :wink:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.06.11, 19:51 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
So absurd wie die Inhaltslisten Klingen, sie sind wirklich drin. bzw. nicht drin (aufgrund der homöopathischen Potenzierung), werden aber zur Herstellung verwendet.

Hier auch noch nen schöner Blogbeitrag, der eine gute Übersicht bietet, was in der Homöopathie alles so drin ist: http://www.scienceblogs.de/astrodicticu ... ndekot.php

Da bleibt eigentlich nicht mehr viel vom Image der "Naturheilkunde"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.06.11, 13:16 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.03.11, 07:44
Beiträge: 28
Wenn sie fachkundigen, naturheilkundlichen Rat suchen ist dieses Forum leider der falsche Ort. Kein Experte in diesem Bereich schreibt oder liest mehr hier.
Ich würde ihnen empfehlen diese Fragen noch einmal woanders zu stellen. Eine große, gängige Suchmaschine hilft da weiter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.06.11, 13:32 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
@Brightmind: Langsam nervt es echt gewaltig, wenn sie an einer konstruktiven Diskussion nicht interessiert sind, dann können sie auch ruhig still sein. Ihr immerwährendes Absprechen der Kompetenz, wozu sie beileibe nicht in der Position sind, zeugt nur von einer gewissen Arroganz, Kritikunfähigkeit und fehlen von Sachargumenten. Versuchen sie es doch mal zur Abwechslung mit Argumenten auf der Sachebene, anstatt immer nur das gleiche Sermon von ad hominem Angriffen zu fahren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.06.11, 17:02 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.02.09, 23:24
Beiträge: 3242
Hallo BrightMind,

dann können Sie die Ursprungsfrage vielleicht beantworten:
Was ist in Homöopathika drin?

Viele Grüße Damiana


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.06.11, 21:28 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 11.09.06, 16:41
Beiträge: 91
och, das hat mir schon geholfen, insbesondere der scienceblog-link ist informativ.

ich habe für mich da herausgelesen, dass das aufgezählte ursprünglich mal angedacht war, in homöopathie zu sein, da das aber wohl niemand nachprüft ob in der ursprungssubstanz sowas wirklich mal verwendet wurde, und im endmittel sowieso nicht mehr nachweisbar wäre, sodass das zeug schlussendlich eigentlich nur aus wasser mit ein bischen kräuterkram und konservierungsmitteln ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.06.11, 21:46 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
Sie mißverstehen das. In den Ursubstanzen ist das genannte schon drin. Nur wird es in den "Potenzierungsschritten" so stark verdünnt, daß in den Endprodukten, ab einer gewissen Potenz nichts mehr drin ist (D23 bzw. C12). Anhand der verschiedenen Inhaltsstoffe sieht man eigentlich, daß die Geschichte von der "Naturmedizin" nichts weiter als eine Mär ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.06.11, 21:22 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 11.09.06, 16:41
Beiträge: 91
ich habe das schon verstanden. aber gibt es wirklich eine kontrolle darüber, ob der "wirkstoff" tatsächlich darin ist? könnte es nicht viel eher sein, dass dies nur behauptet wird, weil er sich sowieso nicht mehr nachweisen lässt?
andernfalls müsste ja irgenwo auf der welt so etwas wie Delphinmilch oder der Speichel tollwütiger Hunde gewonnen werden und das erscheint mir doch eher fernliegend


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.06.11, 08:49 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
Auf Seite dieses Reports (Seite 220) äußert Kate Chatfield, hochrangige Homöopathiefunktionärin in England, daß hochpotenzen der Homöopathie sich nur an dem Etikett unterscheiden lassen. Leider ist ja in Deutschland eine entsprechende Kontrolle ja auch nicht gefordert. Nur die Hygienischen Produktionsumstände müssen nachgewiesen werden. Ob das drin ist, was drauf steht und ob es wirkt halt leider nicht.

Ich denke, sie haben jetzt auch ne gute Vorstellung, warum die "Inhaltsstoffe" der Homöopathen immer auf Latein auf den Verpackungen steht. ex. ca. C12 ließt sich halt seriöser als "Verdünnte Hundeexkremente"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!