Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Kieferop bzw Umstellung sowie Künstliches Kiefergelenk
Aktuelle Zeit: 18.10.17, 01:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.07.16, 10:56 
Offline
noch neu hier

Registriert: 25.07.16, 10:26
Beiträge: 1
Hallo, ich bin neu hier und brauche dringend Rat :|

Ich bin eine 25 jährige Studentin und erzähle euch nun meine Geschichte, in der Hoffung auch jemanden zu finden dem es so ergeht oder der die Op schon hinter sich hat....

E hat vor ca 5 Jahren angefangen mit einem knacken im kiefergelenk sowie teiweise auch einer kiefersperre. nachdem ich bei einem niedergelassenen MKG arzt war und er mit massage bzw physio verschrieben hat wurde es nur ein wenig besser.
einige zeit danach ist meinem zahnarzt aufgefallen, dass ich einen offenen biss bekommen habe.
er meinte ich muss in zahnklinik und das untersuchen lasssen, denn sonst würde ich früher oder später meine backenzähne verlieren, weil ich nur auf denen beisse bzw kontakt habe.

In der zahnklinik wurde ein Röntgen gemacht und mir wurde gesagt, dass ich operiert werden muss da der Diskus verrutscht ist und vorab eine feste zahnspange brauche. Also die Op beinhaltet die Umstellung (Bimax/Sagittale Umstellung) und ein künstliches Kiefergelenk)
Um festzustellen warum sich das alles so entwickelte, wurde mit blut abgenommen und ein CT und MRT von Kiefer gemacht, man konnte jedoch die Ursache nicht feststellen.

Mittlerweile habe ich die feste Zahnspange schon über 4 Monate und die op wird wahrscheinlich im Februar 2017 erfolgen. :cry:
(schon als kind hatte ich über 2 jahre eine feste zahnspange und die zähne waren danach perfekt (ohne offenen biss)!! :roll: )

Jedoch ist Mittlerweile mein Kiefergelenksköpfchen schon so klein und abgenutzt, dass der Arzt meinte, dass ich auch ein künstliches Kiefergelenk bekommen muss.
Schmerzen habe ich nicht und auch das Knacken im Kiefer hat schon lange aufgehört, aber das abbeissen fällt schwer beim essen wegen dem offenen Biss.

Ich hoffe so sehr jemanden zu finden der die selbe Leidensgeschichte hat wie ich und wir uns austauschen können.
Vielleicht gibt es auch jemanden der schon so eine Op in der MKG in Bonn hatte und von seinen Erfahrungen berichten kann :)

Denn vor der Op habe ich große Angst, denn es ist ein großer Eingriff...

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!