Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Jochbein guter Chirurg gesucht.
Aktuelle Zeit: 15.12.17, 11:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jochbein guter Chirurg gesucht.
BeitragVerfasst: 06.05.15, 12:51 
Offline
noch neu hier

Registriert: 06.05.15, 12:09
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

anfang Dezember habe ich mir einen Jochbeinbruch zugezogen.
Ich habe mich daraufhin operieren lassen, da einige Fragmentstücke verschoben waren.
Jetzt ca. 6 Monate nach der OP, bin ich mit dem Ergebnis mehr als unzufrieden.
Meine Wange ist immer noch sehr abgeflacht, also das Jochbein sitzt nicht da wo es hingehört.
Außerdem ist die Gesichtshälfte taub und zu guter Letzt habe ich eine dicke Backe, dort wo der Jochbeinmuskel sitzt.
Ich habe ein sehr schmales und definiertes Gesicht, so dass die Symmetrie nun nicht mehr vorhanden ist.
Mich belastet die Situation doch sehr, weshalb eine weitere OP für mich unumgänglich ist.
Meine Frage ist deshalb, kennt jemand einen guten Gesichtschirurgen der das wieder richten kann??
Hatte jemand vielleicht einen ähnlichen Fall??

Vielen Dank schonmal im vorraus!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jochbein guter Chirurg gesucht.
BeitragVerfasst: 31.03.16, 10:23 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 12.08.14, 23:43
Beiträge: 43
Wohnort: Hamburg
Schade das es dazu keine Antwort gibt das würde mich auch arg interessieren ich habe eine Schiefstellung nach einem kleinen Unfall.
Also nicht Direkt da Jochbein bei mir ist die Nase betroffen und die Klinik in der ich war, war mehr als schlecht bei der Op die Scheidewand wurde zwar gerichtet aber das gesamtergebnis ist schlecht und ich möchte die Nase richten lassen.

_________________
"Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben" - Alexis Carrel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jochbein guter Chirurg gesucht.
BeitragVerfasst: 31.03.16, 15:25 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 27.06.15, 07:01
Beiträge: 55
Wohnort: Bonn
sandor64 hat geschrieben:
Schade das es dazu keine Antwort gibt das würde mich auch arg interessieren ich habe eine Schiefstellung nach einem kleinen Unfall.
Also nicht Direkt da Jochbein bei mir ist die Nase betroffen und die Klinik in der ich war, war mehr als schlecht bei der Op die Scheidewand wurde zwar gerichtet aber das gesamtergebnis ist schlecht und ich möchte die Nase richten lassen.


Du willst dir ergo die Nase richten lassen nach eine Misslungen OP, verstehe ich das richtig?
Du hast aber durch diesen Eingriff keinerlei Beschwerden mehr? Atmungsstörrungen etc.? Wenn das der Fall ist, dann ist die Op doch optimal verlaufen, ich weiß ja nicht wann das passiert ist aber die Nase braucht auch etwas Zeit sich zu erholen. Es ist völlig normal wenn die Nase noch etwas Dick ist, ist sie jedoch verformt und der Arzt hat dies nicht korrigiert dann liegt die Vermutung nahe das es nicht gerichtet wurde weil sie eventuell gar nicht verschoben oder deformiert war, also schon vorher so bzw. der Arzt keinen Kosmetischen eingriff vorgenommen hat weil die Erhaltung der Scheidewand für die Lebensqualität entscheidender war/ist.

Ich bin wie ich es so oft sage kein Mediziner und daher beruht mein geschriebenes nicht auf Fakten sondern Vermutungen, das mal gleich gesagt!
Aber wenn du deine Nasen richten lassen willst bei einer intakten Scheidewand bzw. eine intakten Nase dann musst du dir auch gewiss sein das dies als Kosmetischer Eingriff erachtet wird
und deine Krankenkasse trotz Unfall keinen Cent dafür übernehmen wird, daher solltest du dir die Frage stellen ob es wirklich von Nöten ist. Immerhin wird dir dafür deine Nase erneut gebrochen! Wenn du diesen Ästhetischen Eingriff machen möchtest kannst du dich ja mal über unerwünschter Link entfernt Informationen zur Teilhabe der Kasse, kosten der Operation und einen Beratungstermin erkundigen. Die haben einige unverbindliche Kontaktmöglichkeiten.

Es wäre sehr interessant mal ein Bild der Nase sehen zu können und am besten ein Bild vor der Op und dem Unfall und eines danach.
Dann könnte man zu mindesten sehen ob die Nase eventuell vorher schon so war oder nicht und wenn es nicht der Fall ist dann kann man immer noch versuchen,
dem Arzt Pfusch vorzuwerfen oder weiß der Geier... Das dauert aber auch seine Zeit wenn es dann zu einem Prozess kommen sollte, die Kosten sind der nächste Faktor.
Kontrolliere es am besten mal selber und schau ob du da nicht ein wenig überreagierst oder gar falsch liegst, nach einer Operation kann es schon mal sein das es einem anders erscheint als zuvor ;)

_________________
Ich bin Daenerys Sturmtochter vom Blut des alten Valyria, und ich nehme mir, was mein ist! Mit Feuer und mit Blut werde ich es mir holen!
- Khaleesi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jochbein guter Chirurg gesucht.
BeitragVerfasst: 31.03.16, 16:11 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Sehr geehrte(r) DMF-Nutzer/Nutzerin,

bitte beachten Sie Folgendes:

Verschreibungspflichtige Medikamente
In einem offenen Publikumsmedium (wie dem DMF) dürfen Fachinformationen zu verschreibungspflichtigen Arzneimitteln grundsätzlich nicht veröffentlicht werden (Heilmittelwerbegesetz).
Medikamenten-Handelsnamen / Produkte / Firmen / Personen-Namen/ Klinik-Namen
Jede öffentliche Aussage zu einem Medikament / Produkt / Firma usw. kann einem kommerziellen Anbieter bzw. einer Person nicht passen und als geschäfts- o. rufschädigend interpretiert werden. Da das DMF für solche anonymen Aussagen seiner Mitglieder haftbar gemacht werden kann, sind Beiträge

- mit Nennung von Handelsnamen, eingetragenen Marken, Nennung von Firmennamen usw.

generell nicht erwünscht. Schlimmer ist es noch, wenn solche Beiträge insbesondere negative Bewertungen enthalten. Diese Beiträge müssen gelöscht werden!
Hilfen/So gehts:
Nennung nur von Wirkstoffnamen, Vermeidung von Bewertungen, Weitergabe nur von belegbarem "Lehrbuchwissen" und Transparenzinformationen

Bitte beachten Sie dies bei jedem weiteren Posting. Wir bitten Sie um Verständnis, dass Beiträge, die das ingnorieren, editiert, gesperrt oder sogar ganz gelöscht werden. Diese Maßnahmen dienen nur dem Schutz des DMF und unserer Nutzerschaft.

Mit freundlichem Gruss
Ihr DMF-Moderatorenteam


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!