Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Schmerzen beim Mund öfnen
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 11:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schmerzen beim Mund öfnen
BeitragVerfasst: 26.12.13, 23:48 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 07.10.13, 22:26
Beiträge: 45
Hallo, wenn ich den Mund öffne, habe ich Schmerzen im rechten Kiefer. Was kann das sein?

Gruß ahoernchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schmerzen beim Mund öfnen
BeitragVerfasst: 27.12.13, 08:35 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Guten Morgen,

das kann am besten ein Kieferorthopäde feststellen. Von einfachen Muskelverspannungen bis zu einem (sub)luxierten Diskus oder Arthrose kann alles möglich sein. Ebenso Probleme im HNO-Bereich.

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schmerzen beim Mund öfnen
BeitragVerfasst: 21.02.14, 12:06 
Offline
Interessierter

Registriert: 14.06.12, 10:48
Beiträge: 17
Ich komme etwas spät,aber falls das Problem nicht gelöst ist und du immer noch Beschwerden hast,schau mal hier.
Ich hab eine Auflistung der Symptome und die Diagnose dazu:

-Die Symptome wie Knacken, Reiben oder “Verhaken” der Kiefergelenke, sowie eine eingeschränkte Mundöffnung oder Schwierigkeiten beim Kauen sind typische Anzeichen für ein dysfunktionelles Kiefergelenk. In solchen Fällen spricht man von einer Arthropathie.
-Drückende Schmerzen im Gesicht, Kopfschmerzen oder Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule können Anzeichen für eine muskuläre Störung sein. Eine Myopathie kann die mögliche Diagnose sein.
-Fühlt sich der Zusammenbiss der Zähne ungewöhnlich, unbequem oder nicht „richtig“ an, kann mitunter eine Okklusopathie die Ursache dessen sein.
-Werden anfallsartige, episodische zum Teil schnell einschießende Schmerzen beschrieben, kann eine Neuropathie vorliegen. Eine typische Erkrankung dieser Art ist beispielsweise dieTrigeminusneuralgie.
-Liegen Nervenschädigungen z.B. nach einer Viruserkrankung oder einem Unfall vor, können die Beschwerden auch dauerhaft auftreten.
-Liegen Parafunktionen wie Knirschen oder Pressen vor, spricht man von Bruxismus.
http://www.leipziger14.de/behandlung/kiefergelenk-funktions-schmerzsprechstunde/

Vielleicht kannst du das für dich etwas eingrenzen,aber einen Arzt solltest du dennoch aufsuchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!