Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Software für präoperative Unfallchirurgie, Fragen an Chirurg
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 07:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.07.06, 08:22 
Offline
noch neu hier

Registriert: 30.05.06, 09:16
Beiträge: 2
Hallo liebe Chirurgen und Chirurginnen.

Ich habe eine kurze Frage, die im Rahmen meiner Diplomarbeit aufgetreten ist. Dabei geht es um ein Computerprogramm, dass bei komplizierten Frakturen ein präoperatives Durchlaufen der OP ermöglicht. Einsatzgebiet der Software würde vorwiegend die Umfallchirurgie sein.

Kurz die Beschreibung:
EIn komplizerter Bruch wurde mit dem CT aufgenommen. Aus den Schichtbildern wurde ein 3D-Modell der Szene erstellt/segmentiert. Jedes Knochenstück ist nun ein 3Dimensionales Modell. Zusätzlich liegen die axialen, coronalen und sagittalen Schichtbilder vor.
Du hast nun die Möglichkeit die 3D-Fragmente zu transformieren, also so zu bewegen, dass sie die optimale Position einnehmen, wie es ja später in der OP geschehen wird.

FRAGEN:
* Was für eine Ausgabe erwartest Du von dem Programm, damit Du dieses sinnvoll für die tatsächlich anstehende OP nutzen kannst? Wenn Du z.B ein Knochenstück drehst (rotierst), nützt es Dir, wenn Du vorher weisst, dass Du zB. "5° auf der axialen Achse" drehen musst? Was sind die Bezugspunkte bei so einer OP? Das untere Ende der Bank?
Wäre ein DIN A4 Zettel sinnvoll, auf dem alle Fragmente des Bruchs visualisiert sind und jeweils die durchgeführten Transformationen pro Fragment beschrieben werden. Den Zettel könnte man mit in den OP nehmen.

* Meinst Du, dass es hilfreich sein kann, so eine OP vorher virtuell durchzuspielen, damit man anschließend eine bessere Vorstellung von der vorhandenen Situation hat? Ist es den Aufwand (Segmentierung) wert?

* Zusatzfrage: Wie lange darf das Segmentieren, also das "Freistellen" der Kochenfragmente aus einem CT-Datensatz dauern, damit der Klinik-/op-prozess nicht gestört wird?

Das wars schon, vielen Dank für Deine Hilfe!
Kai

_________________
Institut für Medizinische Informatik
http://www.uke.uni-hamburg.de/institute ... nformatik/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!