Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Was muss ein Surgical Power Tool können?
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 21:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.10.13, 20:54 
Offline
noch neu hier

Registriert: 25.10.13, 20:00
Beiträge: 3
Liebe Community,

ich bin Student und im Rahmen einer persönlichen Recherche, kam eine technische Frage auf die ihr mir vielleicht beantworten könnt.

Im Bereich der minimal-invasive HNO Operation werden sog. Surgical Power Tools, also elektrische oder pneumatische betriebene Werkzeuge, verwendet um die fräsende Bearbeitung von Knochen zu ermöglichen. Manche Hersteller bieten solche Werkzeuge mit einen umsteuerbaren Drehsinn an, also man kann entscheiden ob das Werkzeug links- oder rechtsrum dreht.

Meine Frage ist ob man wirklich während einer solchen Operation als Chirurg den Drehsinn varieren muss oder ob es sich lediglich um eine überflüssige Zusatzeigenschaft handelt.

Wenn jemand darauf eine Antwort hat, wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.10.13, 09:30 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 13:30
Beiträge: 4727
Sie sollten Ihre Frage lieber im HNO-Bereich stellen, denn da "erwischen" Sie eher einen Operateur. Ich persönlich kann mir vorstellen, dass eine Reversierung sinnvoll sein könnte, beispielsweise, wenn das Instrument beim Fräsen "festgeht". Dann gibts ohne Reversierung nur manuelle Alternativen. Außerdem ist die Knochendichte nicht überall gleich. Es kann einen Vorteil versprechen, von der einen Richtung in die andere zu fräsen, und nicht umgekehrt. Ohne Reversierung kann man das nur erreichen, indem man das Instrument "umdreht" bzw. es anders hält.

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.10.13, 14:32 
Offline
noch neu hier

Registriert: 25.10.13, 20:00
Beiträge: 3
Danke Humungus für deine schnelle Antwort.

Den hilfreichen Tipp die Frage im HNO-Bereich zu stellen, werde ich auf jeden Fall nachkommen.

Auch die Überlegung mit den Vorteil einer Reversierung im Bezug auf das mögliche "Festsetzen" des Instruments erscheint mir sehr logisch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!