Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Gehirntumore - Narbenepilepsie - Das Medikament Eptoin
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 14:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.08.17, 22:21 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.08.17, 22:07
Beiträge: 2
Sehr geehrte Damen und Herren,

mein indischer Partner (heute 26) hat 2015 in Indien ein Glioblastom sowie einen weiteren, weniger schädlichen Gehirntumor wegoperiert bekommen. Bestrahlung und Chemotherapie gleichzeitig folgten. Er ist seitdem krebsfrei, hat aber - wegen einer Fehlgabe von Steroiden - seine rechte Hüfte verloren und eine künstliche einsetzen lassen müssen. Das ist etwas über ein Jahr her.
Nun hatte er (in Indien) - wahrscheinlich weil er das Medikament Frisium (das einzige Medikament, das er noch nahm; 500mg am Tag) eigenmächtig komplett absetzte - einen epileptischen Anfall; er ist auch heute nach vier Tagen noch verwirrt und sein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht. Gestern war er noch gar nicht aufnahmefähig oder fähig, eigene Entscheidungen zu treffen.

Nun hat ihn der Arzt auf Levipil (500MG) und Eptoin (100MG) täglich gesetzt - das ganze für etwa fünf Monate.
Auf Levipil hatte er schon vorher (er musste es 2015/2016 nehmen) schlecht reagiert, aber das Eptoin scheint er gar nicht zu vertragen.
Er hat nun auch starke Schmerzen in den Hüft-, Knie- und Fußgelenken. Sein Magen ist ganz furchtbar - er übergibt sich manchmal beinahe - und er fühlt sich sehr "leicht im Kopf", nicht konzentrationsfähig. Er hat keinen Hunger und fühlt sich sehr depressiv/leer.

Nun habe ich gelesen, dass die Gelenkschmerzen und die Depressionen ernsthafte Nebenwirkungen von Eptoin sind. Leider sind seine Ärzte aber nicht recht aufnahmefähig, was Nebenwirkungen angeht. Dieselben Ärzte hatten damals schon wegen der dauerhaften Schmerzen in seiner Hüfte nichts unternommen, bis es beinahe zu spät war.

Da er offensichtlich schon angeschlagene Knochen hat, mache ich mir große Sorgen, dass dieses Medikament - über so lange Zeit eingenommen - seine Knochen kaputtmacht. Des Weiteren ist er so nicht arbeitsfähig, was er hier aber sein muss, da es kein Krankengeld gibt.

Können Sie uns zu diesen Nebenwirkungen und zu der generellen Verträglichkeit/Anwendbarkeit dieses Medikamentes etwas sagen?
Auch zu Levipil hätte ich die Frage, inwiefern dieses eher anzuraten ist als Frisium.
Sollte mein Mann lieber wieder versuchen, die Medikamente umzustellen?

Vielen Dank und viele Grüße,
HelgaDS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Update
BeitragVerfasst: 07.08.17, 18:06 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.08.17, 22:07
Beiträge: 2
Ein kurzes Update ...
Es scheint nun doch ein weiterer Tumor zu sein. Wenn wir mal negativ denken. Klar ist, dass da etwas vorhanden ist, wieder auf der rechten Seite, das da nicht hingehört. Das hat dann wohl auch den Anfall ausgelöst.
Mein Mann ist aber immer noch sehr neben sich, ist depressiv und leer, total antriebslos. Sind das alles Reaktionen auf den Anfall oder Nebenwirkungen?
Geht das wieder weg? Und wann?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!