Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - körpereigene Stammzellen Behandlung Querschnittlähmung
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 01:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.10.05, 13:59 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 01.03.05, 21:10
Beiträge: 21
Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich hätte eine Frage bezüglich der Behandlung einer inkompletten Querschnittlähmung (L2/L3) durch körpereigene Stammzellen. Es gibt ja eine diesbezügliche Behandlung in Moskau und in Holland. Allerdings habe ich dazu keine klinischen Studienergebnisse gefunden. Da ich überlege, meine 6jährige Tochter mit dieser neuen Therapie behandeln zu lassen, suche ich Informationen dazu. Es ist - soweit ich weiß - zwar möglich, dass es nichts nutzt (das müssen wir wahrscheinlich einkalkulieren), aber ist es denn auch möglich, dass diese Behandlung schadet? Das möchten wir nämlich auf keinen Fall. Über alle Literaturangaben, Ansprechpersonen oder Personen, die überlegen, diese Behandlung auch durchführen zu lassen, wäre ich sehr, sehr dankbar!

Grüße!
Natascha Schuster


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.01.06, 19:14 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.12.05, 19:35
Beiträge: 19
Hallo!

Wenn man sich generell einmal über Erfolge oder Neuigkeiten der Stammzellenforschung auf dem laufenden halten will, kann ich den Link der Aerzte Zeitung nur empfehlen.

http://www.aerztezeitung.de/medizin/stammzellen/

Was dort an Artikeln steht ist natürlich breit gefächert, inwiefern konkret etwas im Zusammenhang mit möglichen Behandlungen inkompletter Querschnittslähmung vorhanden ist, weiß ich selber nicht.


http://www.aerztezeitung.de/medizin/sta ... =L%E4hmung

Dieser Link zeigt ein paar Artikel über Versuche mit Stammzellen bezüglich der Aufhebung von Lähmung, allerdings sind diese Artikel auch schon ein paar Jahre alt.


Zum Thema Querschnittslähmung wäre vielleicht noch dieser Link interessant, obwohl es dort nicht direkt um Stammzellentherapie geht...

http://www.aerztezeitung.de/medizin/geh ... sl%E4hmung


Konkreteres habe ich leider nicht gefunden, ich hoffe trotzdem dass das hier ein kleiner Anfang ist...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.01.06, 20:02 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 01.03.05, 21:10
Beiträge: 21
Hallo!

Allerherzlichsten Dank für die Links - ich werde sie gleich mal durchschauen. Obwohl ich schon Stunden und Tage im Internet herumgesucht habe, sind diese Links neu für mich.

Vielen Dank nochmals und herzliche Grüße!

Natascha Schuster


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.06, 22:34 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 15.10.05, 20:00
Beiträge: 37
hab gerade diesen artikel gufunden, von der firma Total ReCord Inc, weiß da jemnad mehr von!?? die homepage sieht ja nicht gerade seriös aus...

http://www.handicap-network.de/handicap ... ri.htm#qu6


mfg daniel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.06, 23:29 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 01.03.05, 21:10
Beiträge: 21
Hallo!
Wie lautet denn die Adresse der homepage? (Habe bei Google nichts gefunden).
Viele Grüße!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.03.06, 04:32 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 15.10.05, 20:00
Beiträge: 37
die homepage ist... http://www.total-record.com/

hab auch ein paar veröffentlichungen dazu gefunden, nur nicht den aktuellen stand der klinischen studien...! hab ein video über diese mäuse, die mit stammzellen behandelt worden sind, dass war schon sehr beeindruckend! hoffentlich klappts!;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Stammzellen
BeitragVerfasst: 30.08.07, 14:27 
Offline
noch neu hier

Registriert: 30.08.07, 14:06
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich leide seit 1999 an einer Halbseitenlähmung nach Hirnblutung (angeborene Aderverengung), die operativ entfernt wurde. Natürlich bin ich stark daran interessiert, meine Situation zu verbessern und hoffe hier Hilfe zu finden. Im Netz bekomme ich keine genauen Informationen zu meinem Krankheitsbild. Also bitte ich alle, die dies lesen darum, mir Infos aller Art zu senden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!