Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Behandlungsmöglichkeiten bei fehlender Helixausformung?
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 22:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.03.16, 20:58 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.11.13, 14:42
Beiträge: 13
Meine Familie hat vor wenigen Tagen Zuwachs bekommen, über den wir uns alle ganz ausnehmend freuen. Die Eltern machen sich dennoch Sorgen, da bei ihrem Kind die Helixausformung fehlt, das heißt: der Ohrknorpel ist oben nicht eingerollt, sondern platt.

Ihr Kinderarzt weiß leider auch keine anderen Methoden, als eine operative Korrektur im Kindergarten- bis Schulalter. Aber da muss es doch noch andere Alternativen geben? Weiß von euch jemand da was?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.03.16, 13:37 
Offline
Interessierter

Registriert: 31.03.16, 11:54
Beiträge: 16
Solche Fehlbildungen sind gar nicht einmal so selten bei Kinderohren. Operationen können allerdings erst ab einem bestimmten Alter durchgeführt werden, wie du richtig erkannt hast. Hin und wieder verwachsen sich die Fehlbildungen, das ist glaube ich aber eher selten der Fall.. Meine Nichte hatte bei ihrer Geburt sehr abstehende Ohren und der wurden dann Handelsname entfernt Silikonschalen auf die Ohren gegeben. Bei ihr hat's geklappt und die Ohren sind jetzt normal. Ich würde mich da im Internet umsehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.03.16, 16:08 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Sehr geehrte(r) DMF-Nutzer/Nutzerin,

bitte beachten Sie Folgendes:

Verschreibungspflichtige Medikamente
In einem offenen Publikumsmedium (wie dem DMF) dürfen Fachinformationen zu verschreibungspflichtigen Arzneimitteln grundsätzlich nicht veröffentlicht werden (Heilmittelwerbegesetz).
Medikamenten-Handelsnamen / Produkte / Firmen / Personen-Namen/ Klinik-Namen
Jede öffentliche Aussage zu einem Medikament / Produkt / Firma usw. kann einem kommerziellen Anbieter bzw. einer Person nicht passen und als geschäfts- o. rufschädigend interpretiert werden. Da das DMF für solche anonymen Aussagen seiner Mitglieder haftbar gemacht werden kann, sind Beiträge

- mit Nennung von Handelsnamen, eingetragenen Marken, Nennung von Firmennamen usw.

generell nicht erwünscht. Schlimmer ist es noch, wenn solche Beiträge insbesondere negative Bewertungen enthalten. Diese Beiträge müssen gelöscht werden!
Hilfen/So gehts:
Nennung nur von Wirkstoffnamen, Vermeidung von Bewertungen, Weitergabe nur von belegbarem "Lehrbuchwissen" und Transparenzinformationen

Bitte beachten Sie dies bei jedem weiteren Posting. Wir bitten Sie um Verständnis, dass Beiträge, die das ingnorieren, editiert, gesperrt oder sogar ganz gelöscht werden. Diese Maßnahmen dienen nur dem Schutz des DMF und unserer Nutzerschaft.

Mit freundlichem Gruss
Ihr DMF-Moderatorenteam


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!