Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Betablocker und Sport?
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 22:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Betablocker und Sport?
BeitragVerfasst: 16.01.09, 13:31 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.10.08, 07:45
Beiträge: 68
Hallo!

Ich nehme nun seit rund vier Monaten einen Betablocker (Propranolol 80mg) und würde gerne endlich wieder Sport machen. Spricht bei der Einnahme eines solchen Medikamentes etwas dagegen? Konkret geht es um ein wöchentliches Ausdauer- und Kraft-Training à 1 1/2 h sowie ebenfalls wöchentlich 1 1/2 h Wassersport - beides schon ordentlich anstrengend, aber für mich ist das einfach ein Stück Lebensqualität.
Kann man eine Aussage treffen zu der Konstellation Sport/Betablocker?
Ich freue mich über Meinungen und Erfahrungen!

Herzliche Grüße,
die Elain


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.09, 13:44 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 05.06.05, 13:27
Beiträge: 1031
Wohnort: bei Hannover
Guten Tag.

Grundsätzlich spricht nichts gegen eine sportliche Betätigung unter der Einnahme von Betablocker. Unter zwei Einschränkungen:
1) Betablocker werden ja nicht nur so, sondern aufgrund einer Grunderkrankung verordnet. Eventuell wäre aufgrund dieser Grunderkrankung ein Sportverzicht begründet (z.B. Herzinsuffizienz, kürzlich stattgehabter Herzinfarkt...).
2) Es kann sein, dass man aufgrund der Einnahme von Betablockern seine körperlichen Leistungsgrenzen nicht mehr korrekt einstufen kann. Insbesondere die Herzfrequenz als Marker einer körperlichen Leistung ist aufgrund der langsam-machenden Wirkung von Betablocker nicht verwertbar.
Insofern macht es Sinn, zunächst langsam anzufangen und dann behutsam zu steigern.

Bei den zwei wichtigsten Erkrankungen, bei denen Betablocker verordnet werden (Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße und Bluthochdruck) ist ein Ausdauersport sogar richtig förderlich...

MfG,

_________________
J. Kniese
Facharzt für Innere Medizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.09, 16:09 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.10.08, 07:45
Beiträge: 68
Hallo,

schon einmal vielen Dank für diese positive Antwort!

Den Betablocker nehme ich da ich eine Tachykardie mit Extrasystolen habe, die leider auch unter dem Betablocker nicht verschwinden. Auslöser ist wohl eine Hyperthyreose - der NUK sagt, man müsse das nicht weiter untersuchen. Es ist inzwischen deutlich besser als bei Beginn der Symptome vor rund einem Jahr, der Ruhepuls hat sich unter dem Propranolol von anfangs 160 nun bei rund 90-100 Schlägen eingependelt, das Stolpern ist auch deutlich weniger geworden.
Mir fehlt der Sport sehr, nach ein paar Monaten aussetzen tendiert meine Leistungsfähigkeit gen Null und ich fühle mich untrainiert und kraftlos. Daher möchte ich mit dem Training so schnell wie möglich wieder beginnen, um meine alte Konstitution wieder zu erlangen - und weil es mir Spaß macht :D

Herzliche Grüße,
die Elain


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!