Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Herz spüren
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 13:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Herz spüren
BeitragVerfasst: 02.01.09, 20:00 
Offline
Interessierter

Registriert: 02.01.09, 19:35
Beiträge: 15
Liebe Forenmitglieder!

Zu mir: Nichtraucherin, 32 J., 177 cm, 60 kg, relativ sportlich. Ich bin beruftstätig bei sitzender Tätigkeit. Seit Frühjahr 2008 beunruhigt mich sehr, dass ich regelmäßig meinen Herzschlag spüre. Teilweise als kraftvolle Schläge im Bauch- oder Brustraum aber manchmal auch wie ein leichtes Zittern oder Vibrieren. Ganz besonders spüre ich es, wenn ich fernsehe oder wenn ich zu Bett gehe. Manchmal fühlt sich der Herzschlag, vor allem nachts, völlig unkoordiniert an und ich bekomme Angst, dass mir etwas passieren könnte. Ich spüre dann unregelmäßige Schläge bei jedem Atemzug.

Ich habe im Frühjahr ein 24 Std-EKG bekommen. Die Diagnose lautet: Keine komplexen Rhytmusstörungen feststellbar. Dann war es für ein paar Monate weg und jetzt ist es seit ein paar Wochen regelmäßig wieder da. Mein Hausarzt erwähnte etwas von Extrasystolen. Das Aussetzen des Herzens spüre ich aber nicht.

Meine Fragen lauten:
Was könnte Ihrer Meinung nach hinter den oben beschriebenen Beschwerden stecken?
Fällt Ihnen ein Hilfsmittel ein, wenn man akut die oben beschriebenen Missempfindungen hat? Zur Zeit nehme ich ein Mineralienpräparat.
Wie viele unkoordinierte Herzschläge kann das Herz denn in der Regel bedenklos verkraften?
Können solche Empfindungen wieder weg gehen oder muss man damit leben?

Vielen Dank für Ihre Anworten.

Schönes Wochende.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herz spüren
BeitragVerfasst: 02.01.09, 20:55 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.06.08, 09:46
Beiträge: 968
Guten Abend Heilsam05,

wenn bei Ihrem Langzeit-EKG keine komplexen Rhythmusstörungen festgestellt wurden, heißt das nicht zwangsläufig, dass keine temporären Arrhythmien vorhanden sind, die sie als störend empfinden. Der genaue Wortlaut wäre hier sicher hilfreich. Ihr Hausarzt erwähnte Extrasystolen, das sind zusätzliche Herzaktionen, die von Ihnen als Unregelmäßigkeit wahrgenommen werden können. Mit Aussetzen des Herzens hat das erstmal nichts zu tun.
Zwei Fragen am Rande: Haben Sie während des Langzeit-EKGs diese Beschwerden gehabt? Haben Sie währenddessen "Tagebuch" geführt, und Belastungen bzw. auftretende Beschwerden vermerkt, sodass diese anschließend im EKG nachvollzogen werden konnten?

Viele Menschen habe leichte Rhythmusstörungen, die nicht weiter therapiert werden müssen, auch wenn die Betroffenen diese als störend oder beängstigend empfinden, sind sie nicht unbedingt gefährlich. Dies muss jedoch Ihr behandelnder Arzt einschätzen.

Ein Mangel oder Überschuss an bestimmten Elektrolyten kann überdies zu Herzrhythmusstörungen führen, dies kann am besten ihr Hausarzt feststellen und weitere Maßnahmen empfehlen.

Wie viele "unkoordinierte Herzschläge" ein Herz problemlos verkraften kann, kann man so nicht sagen, da man dazu wissen müsste, was für ein Herzrhythmus vorliegt.
Wenn es sich wirklich "nur" um "Herzstolpern" bzw. leichte Arrhythmien handelt, können diese Beschwerden auch spontan verschwinden.

Um mit dieser Belastung besser umgehen zu können, kann das Erlernen gezielter Entspannungstechniken hilfreich sein, die man sowohl in der akuten Beschwerdesituation einsetzt, als auch beispielsweise vor dem Schlafengehen oder in der Mittagspause. Die Psyche spielt bei solchen Symptomen oftmals eine größere Rolle als man denkt, und mit dem Umschiffen oder gezielten Ausschalten von Stressoren tut sich vielleicht etwas.

Mit freundlichem Gruß,

_________________
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!