Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Blutdruckanstieg schon bei Tätigkeiten wie Spülmaschiene ..
Aktuelle Zeit: 18.10.17, 23:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.12.08, 12:57 
Offline
noch neu hier

Registriert: 26.12.08, 12:38
Beiträge: 2
Guten Tag und Frohe Weihnachten

Ich bin ein wenig ratlos und voller angst daher möchte ich mal meinen Kummer niederschreiben.

Vorab ,ja ich bin in ärzlicher Behandlung.

Seit gut 5 Jahren bin ich strak übergewichtig.181 cm gross 145 kg schwer.Vorher immer schlank und sportlich.

Seit einiger Zeit macht man Herz schlapp(oh wunder Übergewicht macht krank) ich bekomme Metoprolol rath. 50 mg 1-0--0

Aber seit einiger Zeit gerät mein RR völlig aus der Bahn.Selbst bei kleinen Tätigkeiten wie Spülmaschiene ausräumen steigt mein RR kurzfristig auf 181/133 zum beispiel.

Ich war dann am Dienstag bei meiner Ärztin und bekam von Ihr Ramipril 2,5 mg die ich am abend als ich heimkam auch direkt nahm.

Kurze Zeit nach einnahme wurde mir derart schlecht dass ich mich nur noch schwer auf den Beinen halten konnte.Ich hatte Magenschmerzen und ständig das Gefühl mich erbrechen zu müssen.

Erst nach umgefähr 50 Tr MCP ging es dann langsam wieder.

Ich habe große Angst,den selbst einmal bücken um die Katzen zu füttern ,heißt dass mein Blutdruck sehr hoch steigt.Wenn ich aber einige Minuten( 3 oder 4) warte ,ist der Blutdruck schon wieder ok 130 /85....

Ich habe wirklich angst mich noch zu bewegen denn ich weiss dass ich hochgradig gefährdet bin Schlaganfall oder Herzinfarkte zu erleiden.


Ich habe gebeten einen 24 Std RR Apperat zu bekomen,denn immer wenn in der Praxis gemessen wird,sitze ich schon eine 3/4 std und der RR ist ok.

Mein Blutdruck gestern war absolute höchstmarke 239/ 179... :( Glück gehabt dass nicht mehr passiert ist

_________________
Liebe Grüße Sandra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.12.08, 22:53 
Offline
noch neu hier

Registriert: 26.12.08, 12:38
Beiträge: 2
soviele klicks und keine Reaktion:-( schade

_________________
Liebe Grüße Sandra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.12.08, 12:03 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo Doggenherz,

Zitat:
Ramipril 2,5 mg die ich am abend als ich heimkam auch direkt nahm


Ihre Schilderung spricht dafür, dass der Blutdruck daraufhin wohl zu schnell runter ging. Das ist eine bekannte Wirkung, weshalb man dieses Medikament zunächst mit einer kleinen Dosis antesten und anschließend "einschleichend" einnehmen sollte. Im Beipackzettel steht deswegen, dass man mit Initial 1,25 mg morgens ( 1/2 Tabl.) beginnen sollte. Es ist wichtig genügend zu trinken.

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!