Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - niedriger Blutdruck und Puls
Aktuelle Zeit: 14.12.17, 11:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: niedriger Blutdruck und Puls
BeitragVerfasst: 15.12.08, 13:22 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.12.08, 13:12
Beiträge: 2
Hallo!

Ich bin 28 Jahre alt, 170cm groß und wiege 58 kg.
Ich habe sehr oft Kreislaufprobleme, wenn ich dann meinen Blutdruck messe bewegt sich dieser bei 100/65. Der von mir niedrigste gemessenen Puls war 52.
Kann das Ursache für mein Schwindel sein? Ist ein so niedriger Puls nicht gefährlich? Wo man doch sagt, 60-80 sei in Ruhe normal.

Ich bin im April aufgrund öfter auftretender Rhythmusstörungen beim Kardiologen gewesen, wo ein Langzeit EKG, ein BelastungsEKG und Ultraschalluntersuchung, BLutuntersuchung gemacht wurde. Es wurde nichts festgestellt und ich sollte beruhigt sein. Der Arzt gab mir Tromcardin Forte mit, was ich nach Notwenigkeit nehmen soll.

Trotzdem habe ich immer mal wieder dieses Herzstolpern, was mich doch sehr ängstigt, und bei dem niedirgen Puls dann noch mehr.

Ich und mein Mann möchten gerne ein Kind haben, ich mache mir dazu natürlich Sorgen, wie das mit so niedigem Blutdruck und den Rhythmusstörungen wohl wird. Immerhin hat auch das Herz eine Last in der Schwangerschaft zu tragen, da es wie ich gelesen habe mehr Blut pumpen muss.

Was halten sie von alldem? Muss ich mir wirklich Sorgen keine machen? Sind meine Werte denn als normal einzustufen?

Vielen Dank!

MariaS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.08, 14:40 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Liebe MariaS,

Zitat:
Kann das Ursache für mein Schwindel sein?


ja.

Zitat:
Ist ein so niedriger Puls nicht gefährlich?


Nein.

Zitat:
Muss ich mir wirklich Sorgen keine machen? Sind meine Werte denn als normal einzustufen?


Aus der ferne kann man aus grundsätzlichen Erwägungen nicht viel sagen. Aber das, was Sie schildern, ist kein Grund zur Sorge.

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: danke
BeitragVerfasst: 15.12.08, 16:24 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.12.08, 13:12
Beiträge: 2
vielen Dank für die Antwort!

Liebe Grüße
Maria


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!