Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Hallo und guten Tag!
Aktuelle Zeit: 22.10.17, 04:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hallo und guten Tag!
BeitragVerfasst: 15.12.08, 09:02 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.12.08, 08:44
Beiträge: 4
Ich habe linksseitige Brustbeschwerden mit Ziehen in den Hals, in den Arm und in das Bein. Weiterhin habe ich in Ruhe(fast immer in der Nacht gewesen) auf heiterem Himmel einen Anfall, der sich wie folgt äußert: munter werden, Luftnot mit Puls ca 150 und Blutdruck so ca 160: 110. Anschließend Schüttelfrost und dann kommt die Wärme langsam wieder und mir geht es wieder gut. Das ganze dauert co ca 5-10min. Deshalb war ich schon mehrmals im Krankenhaus. EKG, 24h EKG, Echokardiologie, Blut-Werte.....immer alles i. O.!!!
Jetzt soll ich zum Orthopäden wegen meiner Wirbelsäule fahren, weil ich auch vom Beruf her mich immer überhebe. Können diese Anfälle auch von Rücken kommen? Weiterhin habe ich eine "gutartige" Züste im Kopf, die ständig kontrolliert wird und auch nicht größer geworden ist. Könnte diese auch solche Anfälle hervor rufen?

Vielen Dank jetzt schon mal für eine Beantwortung!!!

A. Sch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.08, 10:03 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Liebe(r) Andyly,

bitte beantworten Sie zunächst die anamnestischen Fragen zu unserem Patientenleitfaden (Klick!) und stellen Sie die Antworten hier ins Forum. Dann fällt uns das Antworten wesentlich leichter.

Danke.

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.08, 10:36 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.12.08, 08:44
Beiträge: 4
* Geschlecht, Alter, Größe, Gewicht: M, 37Jahre, 1,86m, 89kg

* Rauchen Sie?: NEIN

* Haben Sie bereits festgestellte o. ggf. schon behandelte Erkrankungen? Wenn ja, welche? Seit wann? Schon als Kind ständige Grippalen Erkrankungen, die immer nur mit starken Medikamenten besiegt worden sind. MOM alles Ok, da Homöophatische Einnahme bei Grippe

* Leiden Sie an Allergien? Wenn ja, welche? Seit wann? : NEIN, nicht bekannt

* Welche Medikamente nehmen Sie? Bitte nur Wirkstoffe nicht Handelsnamen (siehe auch Hinweis unten)! : Keine

* Was haben Sie für Beschwerden? Seit wann? Haben sich die Beschwerden verändert? Linkseitige Brustschmerzen(Druckschmerz), der in den linken Arm und Hals zieht, auch ins Bein. Schlafstörungen Nachts, die mit kurzzeitigem hohen Blutdruck 160:110 mit Puls ca 150 und Atemnot einher gehen. Das geht ca 5 Jahre schon.

* Waren Sie schon bei einem Arzt? Mehrmals.....auch Krankenhaus

* Welche Untersuchungen wurden gemacht? Kardiologische Untersuchungen, Herz-Kreislauf, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG, usw.

* Liegen Ihnen Ergebnisse vor?Alles negativ

* Zu welcher Diagnose kam Ihr Arzt? Laborchemisch und elektrokardiographisch konnte ein akuter Myokardinfarkt ausgeschlossen werden. Ergometrisch konnte der Patient bis 225 Watt belastet werden. Dabei zeigen sich keine ST-Steckenveränderungen oder ischämietypische Beschwerden. In der Zusammenschau der Befunde besteht somit kein Anhalt für eine kardiale Genese der Beschwerden. Bei untypischen Beschwerden sollte eine ambulante orthopädische Vorstellung erfolgen.

* Welche Behandlung hat Ihr Arzt vorgeschlagen bzw. eingeleitet? wie zuvor....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.08, 12:58 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Lieber Andyly,

nächtliche Blutdruckkrisen kommen bei schlafbezogenen Atemstörungen vor. Manches, was Sie schildern ließe sich dadurch erklären.

Bitte beantworten Sie daher mal diese Fragen zu einer eventuellen schlafbezogenen Atemstörung:
  • Sind Sie tagsüber oft schläfrig?
  • Nicken Sie tagsüber manchmal spontan ein?
  • Leiden Sie unter Konzentrationsstörungen?
  • Fühlen Sie sich oft müde und abgeschlagen?
  • Schnarchen Sie laut oder behaupten dies andere von Ihnen?
  • Wurden im Schlaf Atempausen beobachtet?
  • Leiden Sie manchmal unter morgendlichen Kopfschmerzen?
  • Fühlen Sie sich morgens unausgeschlafen?
  • Schlafen Sie manchmal beim Fernsehen, beim Lesen oder gar am Arbeitsplatz zwanghaft ein?
  • Schlafen Sie abends schlecht ein?
  • Wachen Sie oft nachts auf?
  • Schlafen Sie unruhig bzw. ist Ihr Bett morgens zerwühlt?


Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.08, 21:29 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.12.08, 08:44
Beiträge: 4
* Sind Sie tagsüber oft schläfrig? Ja
* Nicken Sie tagsüber manchmal spontan ein? Ja
* Leiden Sie unter Konzentrationsstörungen? Manchmal
* Fühlen Sie sich oft müde und abgeschlagen? Ja sehr
* Schnarchen Sie laut oder behaupten dies andere von Ihnen? Ja
* Wurden im Schlaf Atempausen beobachtet? Ja
* Leiden Sie manchmal unter morgendlichen Kopfschmerzen? Ja
* Fühlen Sie sich morgens unausgeschlafen? Ja sehr
* Schlafen Sie manchmal beim Fernsehen, beim Lesen oder gar am Arbeitsplatz zwanghaft ein? Ja
* Schlafen Sie abends schlecht ein? Nein
* Wachen Sie oft nachts auf? Ja oft
* Schlafen Sie unruhig bzw. ist Ihr Bett morgens zerwühlt? Ja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.08, 09:19 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Lieber Andyly,

die Beantwortung der Fragen deutet darauf hin, dass bei Ihnen ein sog. Schlafapnoe-Syndrom vorliegen könnte. Daher rate ich Ihnen zur weiteren Diagnostik in diese Richtung in einem Schlaflabor in Ihrer Nähe. Sprechen Sie Ihren Hausarzt darauf an und nehmen Sie die obigen Fragen mit Ihren Antworten mit.

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.08, 13:13 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.12.08, 08:44
Beiträge: 4
Hallo! Vielen Dank erst mal im Vorraus.....!!! Ich habe schon ein Überweisungsschein :-)

Herzliche Grüße von A. Sch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!