Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - EKG
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 16:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: EKG
BeitragVerfasst: 11.07.17, 20:51 
Offline
Interessierter

Registriert: 18.06.15, 09:44
Beiträge: 7
Hallo liebe Kardiologen und kundige Forenmitglieder,

was soll ich unter folgendem Bericht bzw. Computerausdruck eines EKGs verstehen?
Kann mir jemand helfen und mir das erklären? Muss ich mir Sorgen machen? Es geht um meinen Enkel, 17 Jahre:
"Verdacht auf P-Sinistrocardiale
unvollständiger Rechtschenkelblock
unspezifisch abnormes ST-T (Hebung)"

Vielen Dank im Voraus
und viele Grüße
Anele


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EKG
BeitragVerfasst: 03.08.17, 15:01 
Offline
noch neu hier

Registriert: 03.08.17, 14:32
Beiträge: 3
Hallo Anele,

eins ist sicher. Die maschinelle Computer Auswertung ist viel zu sensibel. Es denkt sich "lieber zuviel Falschmeldungen anstatt gar keine"
Unvollständiger Rechtsschenkelblock haben viele Menschen besonders junge menschen. Das liegt oft daran, weil das Herz von Geburt an etwas anders liegt aber nicht NICHT Normal ist. (Auch lt. Wikipedia) hat keine Gesundheitliche Auswirkung und bedarf meist zu keiner Therapie oder Behandlung. Ich selbst habe es auch (1.mal entdeckt mit 18, Heute 28). bei jedem 2. EKG kommt bei mir Inkompletter/Nicht vollständiger RSB. Man merkt das nicht. Nur wenn man Sensibel und auf sein Herzen fixiert ist merkt man das in dem es etwas langsamer aber dafür kräftiger schlägt.
Zu den anderen werten kann nur der Arzt was sagen, wenn er nichts gesagt hat dann kannst du das als Fehlauswertung sehen denn entscheidend ist, was der Arzt sieht/sagt.
Ich hatte schon die verrücktesten Dinger (z.b Hinterwandinfarkt) war es aber keins. Mein Herz war nur aufgrund Schlaflosigkeit geschwächt gewesen.

Es ist immer besser den Arzt zu fragen. Aber wenn Ihr bis dato Euch beruhigen wollt dann wisst eins: Der Kardiologe hätte sofort was gemacht wenns doch nur ein wenig dringenden Tatverdacht Bestände, dass etwas mit dem Herzen nicht stimmt. Da Ihr aber wohl wieder nach Hause geschickt worden seit, könnt Ihr sicher sein, dass alles in Ordnung ist.

Außerdem sagt man, dass das Herz bis zum 23. Lebensjahr sich weiter entwickelt. Bis dato würde ich "Fehlauswertungen" total Harmlos sehen, wenn das der Arzt natürlich es auch so sieht.

LG aus Berlin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!