Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Herzschlag unregelmäßig und dann extremes Rasen
Aktuelle Zeit: 27.03.17, 06:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.01.17, 19:16 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.04.07, 17:19
Beiträge: 64
Wohnort: Karlsdorf
Hallo
Ich habe seit Jahren Extrasystolen.
Im LZ EKG wurden beide Arten diagnostiziert. Also die VES und die SES.
Herzecho war immer ohne Befund.
Ich nehme nun seit 2 Jahren leichte Betablocker und habe das stolpern ganz gut im Griff.
Allerdings habe ich immer wieder mal eine Art von stolpern, die mir echt Angst macht.
Heute hatte ich wieder so einen "Anfall" und nun frag ich Euch mal, ob ihr wisst, was das sein könnte:
Ich spüre ein totales durcheinander meines Herzschlages und direkt im Anschluss so nach ca 5 Sekunden durcheinander habe ich einen rasenden Puls, den man gar nicht mehr mit zählen kann.
Ich unterbreche das Rasen dann mit Husten. Ich huste dann ein oder zweimal richtig und von ein auf die andere Sekunde ist mein Pulsschlag (Gott sei dank) wieder normal. Heute ist mir danach allerdings etwas schlecht und ich fühl mich müde und schwubberig.
Momentan habe ich seit ca 4 Wochen Magenprobleme und seit 3 Tagen immer wieder mal Durchfall.
WAS könnte das denn sein?? Leider war das nie in LZ EKGs....
Vllt kennt der ein oder andere diese Art Herzrumpeln?

_________________
Hoffen ist besser als verzweifeln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.01.17, 19:57 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.12.16, 11:21
Beiträge: 3
Schon mal eine EPU gemacht ?
Es wurde sonst nichts gefunden sollst aber 2 Jahre Beta Blocker fressen?
Als bei mir damals meine Geschichte anfing hatte ich ca 2-3 Woche Magen Darm Probleme, ob es nun daran lag oder ich einfach nur mega sensibel (Angst etc) reagiert habe weiss ich bis heute nicht.

Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.01.17, 20:51 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.04.07, 17:19
Beiträge: 64
Wohnort: Karlsdorf
Hi
Die Betablocker soll ich für die Extrasystolen nehmen. Ich nehme aber nur ein viertel davon am Tag. Also wirklich sehr wenig. Und das reicht mir, um die ES zu unterdrücken.
Von einer EPU hat die Kardiologin noch nie was erwähnt. Sie sagt immer nur, ich habe ein Vorzeigeherz...alles top.
Irgendwie hab ich schon das Gefühl, dass das ganze mit meinem Magen/Darm zusammenhängen könnte, oder auch mit dem Rücken..oder der Schilddrüse..oder oder :roll:
Aber in erster Linie geht es mir halt darum, ob diese besonderen Anfälle gefährlich sind oder ob man da auch gechillt drüber wegschauen soll/kann, wie ich es bei den ES gelernt hab...

_________________
Hoffen ist besser als verzweifeln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.01.17, 15:36 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.04.07, 17:19
Beiträge: 64
Wohnort: Karlsdorf
Hallo nochmal
Kann denn keiner was zu dieser Art von Anfällen sagen, die ich ab und zu habe?
Ich spüre und fühle am Puls für drei bis 5 Sekunden einen unregelmäßigen Herzschlag und dann rast der Puls so, dass ich garnicht mehr mitzählen kann. Ich kann das ganze dann durch Husten unterbrechen und mein Puls ist von ein auf die andere Sekunde wieder ganz normal. Manchmal bin ich danach estrem Müde und manchmal merke ich nichts.
Was kann das sein???

_________________
Hoffen ist besser als verzweifeln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.01.17, 02:19 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 07.09.14, 21:15
Beiträge: 267
Hallo,

man kann es drehen wie man will: Ob so eine Rhythmusstörung gut- oder bösartig ist, wird man objektiv nur erfahren, wenn man so eine Episode im EKG einfangen kann.

Andererseits zeigt die Erfahrung, dass gutartige Herzrhythmusstörungen beim organisch gesunden Herzen sehr viel häufiger sind und dann meist durch das Zusammentreffen bestimmter Triggerfaktoren ausgelöst werden. Sehr oft durch das Zusammentreffen von psychischen Stresszuständen (oder innerhalb derer Erholungsphase), Schlafmangel, Nikotin-, Koffein- oder Teegenuss, voller Magen oder Magenbeschwerden u.v.m. Die auslösenden Mechanismen sind eine Überaktivität des Sympathikus.

Das Herz liegt dem Magen (durch das Zwerchfell getrennt) unmittelbar auf, und die Speiseröhre tritt durch das Zwerchfell hindurch. Dadurch beeinflussen sich diese Strukturen gegenseitig. Der Blähdruck von unten gegen das Herz kann massenhafte Extrasystolen auslösen (s. a. "Roemhild-Syndrom").

Einen ersten, wenn auch nur orientierenden Hinweis, dass es sich um gutartige Störungen handeln könnte, liefert die Tatsache, dass ihnen während dieser Anfälle nicht schwarz vor Augen wurde bzw. Sie nicht umgekippt sind. Denn dann kann man davon ausgehen, dass die Holperer sich nicht auf die Hämodynamik, also die ausreichende Blutversorgung besonders im Gehirn, ausgewirkt haben. Eine lebenslange Garantie, dass es nicht doch noch passieren kann, ist das allerdings nicht (darum die EKG-"Fangschaltung").

Krankhafte Herzrhythmusstörungen prominieren oft durch ganze Salven von Extraschlägen, die die normale Herzaktion so stark fragmentieren, dass nicht ausreichend Blut gefördert wird. Dann bekommt man eine Synkope oder eine Ohnmacht, und im Idealfall läuft danach das Herz wieder normal. Noch gefährlicher ist es, wenn der Extraschlag in eine ganz bestimmte Phase des Erregungszyklus fällt (R auf T-Phänomen). Hier kann unmittelbar ein Kammerflimmern ausgelöst werden. Solche eher seltenen Phänomene treten aber meist am vorgeschädigten Herzen auf (Z.n. Herzinfarkt, Herzinsuffizenz, Herzentzündung).

_________________
Viele Grüße,

Parasympathikus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.02.17, 14:07 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.04.07, 17:19
Beiträge: 64
Wohnort: Karlsdorf
Danke für die ausführliche Antwort.
Bin dann doch etwas beruhigt.
Ich werde nochmal mit dem Kardiologen sprechen wegen einem Langzeit Ekg.
Vllt erwischt man den Anfall ja doch mal.
Viele Grüße

_________________
Hoffen ist besser als verzweifeln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!