Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - VES & Herzrasen/klopfen nach Joggen EKG & EPU ohne Befund
Aktuelle Zeit: 26.05.17, 05:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.12.16, 12:54 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.12.16, 11:21
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

kurz zu meiner Person: Ich bin 25 Jahre Alt- männlich, wiege aktuell 73 KG und bin 1,80 Groß. Ich betreibe zzt keinen Sport mehr.
Rauche und trinke nicht und nehme auch keine Drogen jeglicher art, alles in allem lebe und ernähre ich mich ziemlich gesund.

Ich wende mich in der Hoffnung an dieses Forum das mir vielleicht irgendwer einen Tipp geben könnte was mit mir los ist und nicht stimmt, die Schilderung könnte etwas länger ausfallen jedoch habe ich seid einem Vorfall vor einem halben Jahr nur noch die Seuche am Hals.

Im Frühjahr dieses Jahres begann ich wieder mit Lauftraining an, nicht übermässig sonder 5-6 km in ca 30-40 Minuten.Dabei lief ich immer mit Pulsuhr und schaute das der Puls bei 140-150 Schlägen war.
Da ich dann mit Arbeit ziemlich eingespannt war und nach dieser auch ziemlich müde und platt nahm ich vor dem Training gewisse Booster (Tunnelblick) jedoch nur die hälfte der Dosis.

Dann an diesem jenen Tag lief ich nur mit einem Stop und fühlte mich gegen Kilometer 5 seltsam,mir wurde schlecht und ich bekam ein klopfen im Ohr, innerhalb Sekunden ging mein Puls auf 180.
Dachte zuerst junge das wars jetzt, hier findet dich keiner falls du umkippst.
Stoppte dann sofort und der Puls ging auch wieder runter (siehe Bild).

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 061184.png

Auf dem nachhause weg im Auto passierte das dann nochmal kurz jedoch nur noch mehr in diesem 180er ausmass.Das ganze dann nochmal zu hause.

Machte mir natürlich mega Sorgen was da passiert ist.Seid diesem tag hatte ich täglich spürbares Herzklopfen.
Nach genau einer Woche schlief ich abends ein und wurde durch eine üble ES wach, Sekunden später zog es in der Brust und ich bekam wieder Herzrasen ca 1 Minute welches dann abflachte.Ich fuhr dann zur Sicherheit in die Notaufnahme da ich ja seid einer Woche diese Symptome hatte und wissen wollte was da los ist.
Am EKG wurde natürlich nichts gefunden.Wurde mit Kalium und Elektrolyt iv. versorgt und blieb über nacht.
Es wurde dann ein Echo/Ultraschall und Röntgenbild gemacht zudem ein Belastung EKG.Es wurde ausser ES beim Belastungs EKG nichts gefunden.
Nach ca einer Woche ging es mir auf der Arbeit richtig schlecht, fühlte mich schlapp und unwohl, als ob ich nur auf 30% Leistung laufe.
Auf der Heimfahrt spitze sich die Sache wieder Zuges zog in der Brust und hatte deutlich Herzklopfen, was dann kam kann ich nicht mehr genau beschreiben, meine beiden Hände wurden taub bis zu den Unterarmen, dachte an einen Herzinfarkt oder ähnliches.
Ihm KH wurde wieder nichts gefunden und die meinten ich hätte eine Panikattacke.

In dieser zeit war ich dann Krankgeschrieben und wollte endlich wissen was da los ist.Der Hausarzt schickte mich auf mein drängen in eine renommierte Herzklinik zur EPU.
In dieser zeit bekam ich dann noch Betablocker in geringer Dosis.
Am tag der Einlieferung wurde dann noch ein Ruhe und Belastung EKG geschrieben ( komisch unter Einfluss von Beta Blocker oder ) dieser fiel natürlich ohne Erkenntnis aus.
Auch wurde nochmal ein Ultraschall gemacht und der Typ sagte das anatomisch alle Super sei und er habe schon einige Herzen geschallt, es könnte sein das vielleicht eine Leitung fehlzündet.
Nach dem WE (wurde freitags aufgenommen) kam ich dann spät nachmittags zur EPU,ich bekam auf Wunsch eine Leck mich am Arsch Tablette und war ziemlich gechillt.
Ich war bei vollem Bewusstsein und konnte die ganze zeit mit verfolgen was passierte.
Ich sag nur das die Leute dort wissen was sie tun, jedoch wurde an dieser Untersuchung nichts gefunden bzw konnte nichts ausgelöst werden, der vorherige Verdacht auf AV Knoten Reentry konnte nicht bestätigt werden.
Wurde dann am Folgetag wieder entlassen und durfte ein kleines mobiles Recorder Gerät mitnehmen um falls noch was passieren sollte aufzuzeichnen.

Einzig das wissen das wirklich nicht schlimmes ist beruhigte mich.
Jedoch litt ich weiter an ES und zwischendurch stieg mein Puls bei Anstrengung sehr schnell und extrem in die Höhe.Die Stockwerke die ich zu meiner Wohnung lief strengten mich teilweise mehr an als sonst,an anderen Tagen auch wieder nicht.
Mich belastete diese Situation weiter da ich trotz allem merkte das etwas nicht stimmt, mein Hausarzt empfahl mit einen Therapeuten aufzusuchen.Ich schaute da erst mal blöd aus der Wäsche.
Mittels Event-Recorder konnte ich mehrere Sachen aufzeichnen und musste genau protokollieren,auch als ich eines Abend wieder nach dem schlafen ein 160er Puls hatte.
Ich sendete das Gerät ein und es wurde keine Rhythmusstörungen oder sonstiges gefunden.

Zu dieser zeit hatte ich noch das Symptom das mein Puls spürbar anstieg auf ca 120 nachdem ich etwas gegessen hatte und mein Bauch voll war, ging dann innerhalb einer Stunde wieder runter.

Tja und dann hab ich mir eine kalte Virale atypische Pneumopleuritis eingefangen sprich Lungen/Rippfell und Lungenfellenzündung.
Diese setzte mich ca 7 Woche ausser Gefecht,musste sogar eine Woche in KH weil sie erst nach 2 Wochen erkannt wurde.
Anfangs dieser hatte ich starke Tachykardien welches aber anscheind normal sei beim beginn einer Pneumonie.

Aktuell bin ich wieder fast fit und muss noch zur Nachuntersuchung.
Vor zwei Wochen war ich nochmal bei einem anderen Herzspezialisten der meinte mich hätte diese Sache damals so extrem aus der Bahn geworfen das ich mir einfach nur zu sehr Sorgen mache und auf alles extrem sensibel reagiere.

Ich selbst sehe es ja auch logisch mit gesundem Menschenverstand und sage zu mir selbst das es so ein wird.
Doch dann habe ich nach mehreren Tage ruhe wieder starke ES/plötzlicher Pulsanstieg nach dem essen und bei Anstrengung starkes Herzklopfen.

Was ich bis jetzt noch nicht erwähnt habe ist das ich im Alter von ca 15 schon mal kurzzeitig an Herzklopfen litt und die Ärzte nichts gefunden hatten.
Im Alter von 26 das gleiche Spiel, wurde da bei der Nachtschicht sogar eingeliefert wegen Herz-Kreislauf Problemen,auch alles in Ordnung.

Diese Woche wieder das gleiche Spiel,mehrere Tage ist ausser ES alles okay.
Gestern hatte ich ziemlich Schlafmangel und bei kleinen Anstrengungen bekam ich ziehen und stechen in der Brust auch wieder öfter ES.

Was würdet Ihr sagen, hab ich eins am Keks oder was ist da los ?
Was ich stark bemerkt habe ist das bis jetzt alle Ärzte bei denen ich war die Sache ziemlich runtergespielt haben und auf mein alter verwiesen haben, ich sei gesund und könnte nichts haben.
Seid jetzt einem halben Jahr hab ich nicht eine Woche gehabt in der nichts war, es nervt einfach nur noch.

Über Ratschläge wäre ich dankbar....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.01.17, 20:08 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.12.16, 11:21
Beiträge: 3
Konnte heute seid langem ein ca. 5 Minuten Intervall leider nur per einfache Handy App aufzeichnen, mir ging es die Tage sehr bescheiden, hatte viel Stress,Schlafmangel etc. hatte dann ziehen und stechen am Herz und ES.

Konnte dann dieses nach der Arbeit zuhause zufällig aufzeichen, hoffe mir kann einer erklären warum es solche Abstufungen gibt.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 247705.png

zum Vergleich gleiche Pulsschlag ca 5-10 min später

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 247853.png

Ich hoffe das ich endlich mal was Handfestes habe was ich einem Kardiologen zeigen kann, oder sind die Wellen beim ersten Bild normal?

Kann jemand was dazu sagen?

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!