Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Stenosenmodell
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 07:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stenosenmodell
BeitragVerfasst: 07.09.16, 14:26 
Offline
noch neu hier

Registriert: 07.09.16, 13:50
Beiträge: 2
Hallo liebe Medizin-forum-Community,

ich bin Student der Ingnieurswissenschaften und schreibe gerade an meiner Bachelorarbeit in der ich versuche ein Stenosenmodell zu entwerfen, welches die gleichen mechanischen Eigenschaften besitzt wie eine echte Stenose. Um genauer zu sein soll das Modell den Fall der chronisch total verschlossenen Stenose nachbilden. Ich möchte Ihnen kurz einen Teil meiner Kentnisse präsentieren und hoffe auf Ihr Fachwissen um meine Fragen zu beantworten.

Eine chronisch total verschlossene Stenose lässt sich (je nach Alterungsgrad der Stenose) in folgende Bestandteile aufteilen:

1. Fibrose Kappe
2. loses Bindegewebe
3. dichtes Bindegewebe
4. organisierter Thrombus
5. organisierender Thrombus
6. nekrotischer Kern
7. Verkalkung

Alle chronisch total verschlossenen Stenosen besitzen am proximalen und distalen Ende eine Fibrose Kappe.
Stenosen die jünger als 3 Monate sind bestehen im Zentrum zur einen hälfte aus einem nekrotischen Kern und zur anderen aus einem organisiertem Thrombus. Die nächst äußere Schicht sollte primär aus Bindegewebe bestehn und an beiden Enden wie schon erwähnt jeweils mit einer Fibrosen Kappe abschließen. Bei älteren Stenosen sollte sich der nekrotische Kern und die thombotischen Bereiche weichen und fast komplett aus Bindegewebe bestehen. Vereinzelt verkalkte Bereiche nahe der Intima sollten ebenfalls auftreten. Primär ist das Bindegewebe bei alten Stenosen von dicht vernetzt, vereinzelt können sich durch remodeling Mikrokanäle ausbilden die von eher losem BIndegewebe umschlossen sind. Ebenso wie bei jungen Stenosen schließen diese an den beiden Enden mit fibrosen Kappen ab.

Meine Ausführungen beziehen sich hauptsächlich auf folgenden Artikel aus dem European Hearth Jornal von 2014: "Comparison of pathology of chronic total occlusion with and without coronary artery bypass graft"

Im Laufe meiner Recherche sind aufgrund meiner eingeschränkten medizinischen Fachkenntnisse folgende Fragen aufgekommen:

1. Was ist der unterschied zwischen der fibrosen Kappe und von "dichtem" Bindegewebe ? Beide Materialien sollten primär aus Bildegewebe bestehen
2. Tritt die fibrose Kappe tatsächlich in allen fällen der chronisch total verschlossenen Stenose auf ? Ich bin mir nicht so sicher ob diese auch bei jungen Stenosen auftritt
3. Was ist die definition von organisierendem Thrombus ? Das ein Thrombus ein Blutgerinsel darstellt ist mir bewusst, ist mit organisierend gemeint das die Blutgerinnung noch nicht eingesetzt hat ? In anderen papern wurde nämlich des öfteren auf haemorrhage eingegangen was meiner Recherche nach ein Synonym für Blutung ist.
4. Was ist der Unterschied von einer aprupten zu einer kegelig zulaufenden (tapered type) Form am proximalen/distalen Ende der Stenose ? Beschreibt dies nur die Form der Enden und tritt die entsprechende Form nur unter speziellen Bedingungen (an bestimmten Ortern) auf ?

Ich hoffe Sie können mir mit Ihren Fachkenntnissen weiterhelfen da sich bis jetzt kein Kardiologe zu einem Beratungsgespräch bereit erklärt hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stenosenmodell
BeitragVerfasst: 10.09.16, 16:26 
Offline
noch neu hier

Registriert: 07.09.16, 13:50
Beiträge: 2
Kein einziger zumindest einen Literaturhinweis ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!