Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - AV Block in
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 14:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: AV Block in
BeitragVerfasst: 15.07.16, 20:18 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.07.16, 19:56
Beiträge: 3
Hallo an alle!

Ich habe folgendes Problem und bedarf des Rates:

Seit etwas mehr seit einem Jahr bin ich dauernd müde, abgeschlagen, unkonzentriert, etc.
Richtig schlimm wurde es ab Dezember. Mir war oft sehr schwindelig (ich habe es zuerst auf meine Schilddrüsenunterfunktion geschoben, die ist aber gut eingestellt) und ich fühlte mich irgendwie benommen. Meine Leistungen im Jura Studium vielen ab, obwohl ich eigentlich sehr gut bin, weil ich schlicht auf meinen Büchern eingeschlafen bin. Sachen vielen mir aus der Hand, weil sich mein Griff einfach lockerte. Ich hatte mehrere Fahrradunfälle, weil ich einfach irgendwo gegen gefahren bin (musste zur Uni trotz Benommenheit).
Mittlerweile schränkt es meinen Alltag extrem ein. Mein Chef beim Kellnern will mich nicht mehr arbeiten lassen, weil ich anscheinend "schwanke" und rumlaufe "wie auf Drogen". Oft habe ich den ganzen Tag das Gefühl, als wäre mein Kopf benebelt und ich bekomme meine Umwelt gar nicht richtig mit. Ich bin auch schon öfters umgekippt, zweimal sehr heftig.
Nach langer Suche hat mein Arzt ein Langzeit EKG und eine Langzeit-Blutdruck-Messung gemacht.
Das Ergebnis war beim Blutdruck eine hypotone Regulationsstörung mit einen Durschnittswert am Tag von 102/66 (bin an dem Tag aber auch ca 1 1/2 schnell Fahrrad gefahren).
Beim EKG war das Ergebnis: mehrfach ca 1000 mal AV (wenckebach) Blockierungen mit resultierender HF von 27/ min. Sick Sinus DD SA Block.

Ich wurde an einen Kardiologen verwiesen, der das Ganze aber für nicht behandlungsbedürftig hält. Leider kann ich, so wie es momentan ist, meinen Alltag nicht normal fortführen und Frage mich, ob man nicht doch etwas machen kann. Hat vielleicht jemand eine Idee? Ich wäre sehr sehr dankbar!
Mit vielen freundlichen Grüßen, Julia

PS: ich bin 22 Jahre alt, 175 cm groß, wiege 58 Kilo, mache eigentlich (momentan leider auch nicht möglich) sehr regelmäßig Sport und bin auch sonst ziemlich aktiv.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AV Block in
BeitragVerfasst: 16.07.16, 11:31 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.02.06, 10:32
Beiträge: 144
Hallo,

Ein Kardiologe ist für die geschilderten Symptome genau der richtige Facharzt.
Eine Zweitmeinung einzuholen ist immer gut, und bei Ihnen sogar noch besser.

Zunächst einmal, um die Leitlinien zu zitieren: Ein AV Block II vom Typ Wenckebach ist keine zwingende Indikation für einen Herzschrittmacher, kann aber durchaus sein.
Ein Sinusknotensyndrom ist ebenfalls keine zwingende Indikation für einen Herzschrittmacher. Ist aber eine enge Verbindung von Symptomen (Müdigkeit, Schwindel etc) zu einer Phase langsamen Herzschlags zum Zeitpunkt einer Sinusbradykardie herzustellen (Langzeit EKG mit Symptomtagebuch z.B. 14:30 Schwindel oder Ohnmacht und im LZ EKG findet sich um 14:30 eine niedrige Herzfrequenz), dann kann das eine Indikation für einen Herzschrittmacher sein.

Also 2x ein "kann durchaus sein" Verdacht.

Dass ein Kardiologe einem jungen Menschan Anfang 20 nicht sofort einen Schrittmacher einsetzen möchte, kann ich verstehen, und es wäre auch absolut unwahrscheinlich (wenn auch nicht ausgeschlossen).
Die Frage ist ja, was die Ursachen für diese Rhythmusstörungen sind, diese treten im allgemeinen ab ca. 65...70 Jahren auf, nicht aber mit 22!

Ein Beispiel: Mir ist eine Patientin bekannt, Anfang 20, bradykarde Herzrhythusstörungen. Ein Kardiologe meine: Herzschrittmacher. Ein anderer: Kein Schrittmacher! Begründung: Massive Esstörungen. Wenn der Körper bei Mangelernährung auf "Sparbetrieb" umgeschaltet hat, spart, salopp gesagt, auch das Herz. Die Patientin bekam ihre Anorexie halbwegs in den Griff (Therapie), und die Herzrhythmusstörungen sind Geschichte. Kein Schrittmacher.

Daher: Suchen Sie sich eine möglichst gute Zweitmeinung von jemandem, der den Blick nicht bloß auf die Herzrhythmusstörung richtet.

Alles Gute wünscht: Schrittmacher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AV Block in
BeitragVerfasst: 16.07.16, 11:53 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.07.16, 19:56
Beiträge: 3
Hallo Schrittmacher!

Vielen lieben Dank für deine umfassende Antwort!
Eine Esstörung habe ich zwar definitiv nicht, ich hatte aber vor ungefähr einem Jahr das EBV Virus. Könnte hier auch ein Zusammenhang bestehen?
Einen Herzschrittmacher... Das kann ich mir auch gar nicht vorstellen... :(
Allerdings belasten mich die Symptome auch stark. Gerade beim Autofahren habe ich oft ein ziemlich schlechtes Gewissen, weil ich "benebelt" und nicht klar da bin. Leider bin ich zuweilen auf das Auto angewiesen aber gebe mir Mühe, nicht zum oftmals zu fahren.
Vor allem in Bezug auf das Studium und den Nebenjob muss echt was passieren, sonst habe ich ernsthaft ein Problem... :-/
Gibt es vielleicht Tropfen oder etwas Ähnliches, die die Lage für den Moment bessern? Ich würde sehr gerne wieder normal am Leben teilnehmen und nicht benommen auf dem Sofa liegen... Bin für jeden Tipp dankbar!
Gruß, Julia


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AV Block in
BeitragVerfasst: 16.07.16, 13:15 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.02.06, 10:32
Beiträge: 144
Hallo nocheinmal,

nein, Tropfen, Tabletten, Zäpchen, Infusionen, Pflaster, Pulver, Globuli gibt es bei bradykarden Herzrhythmusstörungen nicht.

Um aber ein Sinusknotensyndom, wenn es denn eins ist, oder einen Wenckebachblock, wenn es denn einer sein sollte, genau herauszubekommen, wäre zunächst einmal eine Ergometrie angesagt. Herzultraschall (Echo) nach EBV ist auch keine schlechte Idee. Beides gibt es beim Kardiologen.

An der Suche nach einem engagierten Kardiologen (also einem anderen, als dem bisherigen) führt kein Weg vorbei.

Alles Gute,
S.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AV Block in
BeitragVerfasst: 16.07.16, 13:21 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.07.16, 19:56
Beiträge: 3
Ach, schade, aber einen Versuch war es ja wert! ;-)
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Dann werde ich mich wohl mal auf die Suche machen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!