Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Druck in Oberkörper
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 14:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Druck in Oberkörper
BeitragVerfasst: 06.07.16, 21:57 
Offline
noch neu hier

Registriert: 06.07.16, 21:17
Beiträge: 2
Liebe alle,

Ich habe eine Frage bzgl Symptomatik und möglicher Diagnostik.
Ich bin 28 Jahre alt (1.60m; 62kg, BMI in der Norm) und leide seit ca 5 Jahren an einer supraventrikulären Sinustachykardie. Zur Diagnose dauerte es sehr lange... Ich litt/leide phasenwrise an Herzeasen, über mehrere Tage (Puls ca 110 im Durchschnitt während denPhasen, ansonsten so bei 76). ich finde dies sehr unangenehm, besonders wenn man schlafen möchte und sich der Puls anfühlt, als würde man Marathon laufen. Ich gung vor der Diagnose zu mehreren Ärzten, auch mehrfach via Notaufnahme. Labor, EKG, Langzeitekg, Echokardiographie war alles okay, bis auf den zu schnellen Puls. Habe Metroprolol (Belok Zok) 25mg erhalten. Zu Beginn half mir dies gut. Für schlimmere Phasen wurde mir noch Atenolol 25mg verschrieben, welche ich nach Bedarf einnehme und häufig gut auf den Puls wirken. Nun seit ca Februar wurden meine Beschwerden schlimmer. Atenolol wirkte nicht mehr so zuverlässig, Herzstechen, hoher Puls. Daraufin erfolgten zwischen April und Juni 2 EKG's, beide unauffällig. Das Metoprolol wurde auf 50mg erhöht. Ein paar Wochen lief es besser. Dann plötzlich wie Panikattacken, kribbeln, Angst, Druck in Herzgegend. Mir fiel ein dass dies mit den Schilddrüsenhormonen (Euthyrox) zusammenhängen könnte, da diese im Mai erhöht wurden, von 75mg auf 100mg. Habe dann wieder auf 75mg reduziert und die Panikattacken verschwanden... Nun verspüre ich öfters einen Druck im Oberkörper. Ganz schlimm war es im Flugzeug auf einem Städtetrip beim landen. Hatte ein enormes Druckgefühl, welches auch Stinden noch so blieb (fliege gerne). Da mich dies beunruhigte ging ich im Juni wieder zum Kardiologen, 24-Stunden EKG, Echo, sahen gut aus. Seit einigen Tagen verspüre ich wieder ein Ziehen in der linkrn Achsenhöhle, und hintere Seite des linken Oberarms. Was könnte dies sein? Habe gehört dass ein Ruhe-EKG gar nicht so effizient sei. Poche daher auf ein Belastung-EGK. Das einschränkendste ist dieses Druckgefühl am Oberkörper... Habe nun gelesen dass ein tiefer Blutdruck diese Symptome auslösen könne..? Was ist das? Habe nun auch Bedenken wieder fliegen zu gehen.
Liebe Grüsse, Sunflower


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druck in Oberkörper
BeitragVerfasst: 07.07.16, 09:31 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Hallo,

ich rate Ihnen, sich zusätzlich auch noch beim Orthopäden vorzustellen, um Probleme mit der (Brust-)Wirbelsäule ausschließen zu lassen. Fehlstellungen, Blockaden oder Muskelverspannungen können ähnliche Beschwerden hervorrufen.

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Druck in Oberkörper
BeitragVerfasst: 07.07.16, 11:52 
Offline
noch neu hier

Registriert: 06.07.16, 21:17
Beiträge: 2
Ich Danke Ihnen für Ihre Antwort. Dies werde ich natürlich machen, werde meinen Hausarzt um eine dementsprechende Überweisung bitten.
Gestern abend war es ganz schlimm, war kurz zuvor ins Krankenhaus zu fahren. Hatte einen massiven Druck im Oberkörper, Mühe mit atmen. Dieser Zustand hielt ca. 4 Stunden an, war etwas besser wenn ich mich hinlegte. Als der Druck abnahm, kam jedoch der erhöhte Puls dazu, welcher die ganze Nacht blieb, inkl. Ziehen in linker Achsel. Heute morgen war er im Ruhezustand bei 130/Minute. Habe meine Metoprolol genommen und bin arbeiten gegangen. Jetzt gerade geht es etwas besser. Dennoch beunruhigen mich die Symptome sehr. :?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!