Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Puls seit EPU / PVI
Aktuelle Zeit: 17.12.17, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Puls seit EPU / PVI
BeitragVerfasst: 15.04.16, 21:20 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 24.03.15, 03:48
Beiträge: 25
Nabend,

Wie ist ein junger Patient der postoperativ nach EPU und PVI (vor rund 20 Tagen) eine eingepegelte Tachykardie (Puls ~120) mit Nachweis von Supraventrikuläre Tachykardien auf Langzeit EKG aufweist zu bewerten?
Medikation:
Betablocker 2,5mg 1-0-1
Blutverdünner 20mg 1-0-0

Bekannte vorherige Symptome: Sinus/Supraventrikuläre- Tachykardien, Vorhofflattern (Parasoxymal), Hochsymptomatisches Vorhofflimmern (Parasoxymal), Tachyarrithmyia Absoluta.
Symptome Aktuell: Sinus/Supraventrikuläre Tachykardien, Reizhusten (seit OP Tag), Niedriger Blutdruck, Schwindel

Blutdruck: 90 / 60

Der Hausarzt hat die Möglichkeiten ausgeschöpft (EKG & Langzeit EKG), Kardiologe war leider letzte Woche nicht greifbar. Die Klinik die für die Eingriffe zuständig war ist weiter entfernt (bin da von weiter weg angereist).

Nun ist die Frage wie weiter vorgehen?
Sollte vielleicht am Wochenende eine ärztliche Allgemeinsprechstunde aufgesucht werden oder ist die o.g Symptomatik unauffällig und quasi einfache Nachwirkungen?
Die Notaufnahme ist wohl eher nicht indiziert bei einer Sinus/Supraventrikuläre Tachykardie mit dieser Frequenz.

Zwar fühl ich mich derzeit deutlich Unwohl aber ich will jetzt nicht die Pferde scheu machen wenn das absolut normale Nachwirkungen sind.

Hat jemand ne Meinung dazu?

Liebe grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Puls seit EPU / PVI
BeitragVerfasst: 16.05.16, 12:55 
Offline
Interessierter

Registriert: 15.05.16, 22:00
Beiträge: 5
ist das die 1. PVI/EPU ?
in der Regel ist das endresultat nach 6 Monaten zu sehen.
Sicher würde ich zur nachkontrolle gehen (EKG) solange es ''nur'' eine Sinus Tachykardie ist, würde ich mir erstmal keine sorgen mache eventuell fragen ob man betablocker kurzfristig erhöhen kann. Nach so einem Eingriff sollte man besonders auf Hygiene achten. Das kann das Heilungsprozess beschleunigen.

Alter Gewicht Körpergröße?

Desweiteren würde ich mich nicht schonen(solange es der Arzt nicht anders vorschreibt), denn das machts schlimmer, dann würde jede einzelne Bewegung den Puls noch mehr in die Höhe schießen. Langzeit EKG , ECHO (im sicher zu gehen, dass nach dem Eingriff alles in Ordnung ist und Belastungstest machen, danach würde ich in ruhe mit dem Sport anfangen. (aber immer vorher den Arzt fragen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Puls seit EPU / PVI
BeitragVerfasst: 16.05.16, 19:59 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 24.03.15, 03:48
Beiträge: 25
Hi,

Danke für die Antwort.

Das war meine erste PVI, hatte aber schon mehrere EPU´s und andere Herzkathetereingriffe.
Beta Blocker wurden bereits erhöht, das Problem ist aber dass diese keine Wirkung zeigen.

Nun wird ein neue Medikation ausprobiert, eine Mischung aus Beta Blocker und Herzinsuffizienzmedikament welches den Puls nach unten bringen soll. Hab ja jetzt schon knapp 7 Wochen durchgehende Tachykardie.

Bin 28, 61kg, 1.73m groß. Rauche nicht, trinke nicht.

Schonen tu ich mich nicht, hab die ersten 2 Wochen nach dem Eingriff etwas ruhiger angehen lassen wie empfohlen wurde.
Bewegen tu ich mich viel, da ist aufjedenfall kein Defizit vorhanden.

Mus in 1 1/2 Monaten circa wieder ins Herzzentrum zum Zwecke Nachkontrolle und 7 Tage EKG .. Werd mal Geduldig sein :)
Danke nochmals.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!