Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Aortenklappeninsuffizienz
Aktuelle Zeit: 22.10.17, 01:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aortenklappeninsuffizienz
BeitragVerfasst: 15.02.16, 17:34 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.02.16, 17:08
Beiträge: 2
Hallo zusammen!

vor etwa 10 Jahren wurde bei mir eine leichte Aortenklappeninsuffizienz Grad 1 festgestellt dem lt. Arzt keine besondere Beachtung geschenkt werden sollte. Nun plagen mich seit ca. 3 Jahren Leistungsschwäche, extreme Müdigkeit (ich liege die meiste Zeit und schlafe), Konzentrationsschwäche, Atemnot (besonders wenn ich auf dem Rücken liege - schlafe derzeit höher gelegt damit mir das Atmen leichter fällt und beim Treppensteigen bin ich sehr langsam, mache manchmal Pausen oder ziehe mich am Geländer hoch), Schwindel u.n.v.m. Ich habe die Lungenfunktion, Allergien und Blutwerte (großes Blutbild) abchecken lassen. Alles in Ordnung bis auf den schwankenden Bluthochdruck. Manchmal normale Werte..manchmal extrem hoch 195 (syst.) zu 142(diast.), dann wieder Werte 118(syst.) zu 42(diast.).

Dann kam mir wieder in den Sinn, dass etwas mit der Klappe nicht in Ordnung gewesen ist. Der Befund des neuen Kardiologen (Arzt gewechselt wegen Wohnort) macht mich allerdings etwas stutzig. 24Stunden EKG war einwandfrei und bei dem Echo hat er auch nichts gefunden.

Jetzt stellt sich mir die Frage: kann sich ein Klappenfehler zurückbilden oder hat der Kardiologe es übersehen? Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich dem Arzt davon nichts gesagt habe weil ich vor 6 Jahren bereits von einem anderen Arzt mit den Worten "sie sind noch jung, es muss alles ok sein (hat mich nicht untersucht)" nach Hause geschickt wurde.

Das die Symptome eine psychische Ursache haben schließe ich aus. Beruflich und privat alles perfekt, wenig bis normal alltäglichen Stress.

zu meiner Person weiblich, 28Jahre, 178cm groß und 60kg

Über eine Antwort würde ich mich freuen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aortenklappeninsuffizienz
BeitragVerfasst: 16.02.16, 14:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.01.14, 18:41
Beiträge: 183
Hallo,

wie sind denn die Schilddrüsenwerte, wurden diese mal kontrolliert? Wie ist der Puls im stehen und nach 5 - 10 Minuten stehen?

VG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aortenklappeninsuffizienz
BeitragVerfasst: 16.02.16, 19:06 
Offline
noch neu hier

Registriert: 15.02.16, 17:08
Beiträge: 2
Die genauen Werte kenne ich nicht aber es hieß, die seien in Ordnung. Lt. Arzt kann eine genaue Schilddrüsenproblematik nicht anhand der Blutwerte diagnostiziert werden. Ich wurde nun weiter an einen Nuklearmediziner geschickt mit Verdacht auf Hashimoto weil er von einem kleinen Knoten in der Schilddrüse sprach. Mir erschien der Arzt etwas ratlos.

Mein Puls ist dauerhaft bei 58-60, höher ist er während des 24 Stunden Ekg nicht gewesen.

Für mich wird jeder Tag zum einzigen Kampf, das Aufstehen fällt mir schwer, ich bin zwar auf Arbeit aber absolut nicht produktiv weil ich mich keine 5 Minuten auf eine Sache konzentrieren kann :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!