Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Extreme Extrasystolen und Herzrasen !!!
Aktuelle Zeit: 14.12.17, 03:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 02.02.16, 14:13 
Offline
noch neu hier

Registriert: 02.02.16, 13:42
Beiträge: 3
Hallo,

bei mir fing alles vor Ca 2 Jahren an als meine Freundin plötzlich an einer Lungenembolie verstorben ist.
(Sie war sehr jung)...
Ich war in der Arbeit, bin meinem alltäglichen Bürojob nachgegangen und bekam auf einmal herzrasen mit Luftnot. Daraufhin bin ich sofort zum Arzt, der meinte das kann vom Stress kommen...und ich sollte mich etwas entspannen.
Gut...ein paar Tage später das gleiche, diesmal bin ich jedoch zum Kardiologen der dann ein LZ-EKG, Belastungs EKG, Herzecho und Blutwerte ermittelte. Als das LZ-EKG ausgewertet wurde, bekam ich einen Schock...ich habe 15000 ventrikuläre Extrasystolen. Laut dem Kardiologen seien diese Harmlos da mein Herz selbst gesund sei. Bei Belastung hatte ich weniger d.h. Riet er mir Sport zu treiben und Tromcardin. Diese nehme ich nun als "Kur", da ich gehört habe das man es mit Kalium nicht übertreiben sollte. Nur geht es mir seitdem immer schlechter !!!!
Ich spüre meine Extraschläge jeden Tag..den ganzen Tag..und diese echt heftig !!!
Bin dann zu einem anderen Kardiologen der meinte ich solle Betablocker nehmen und wenn die nichts bringen dann Abladieren lassen. :( ich habe ihn gefragt ob da was schlimmes passieren kann wie z.b. Plötzlicher Herztod etc. und er meinte nur das ich gefährdeter bin als andere und deshalb was dagegen tun soll. Seitdem höre ich 24 Std auf mein Herz habe wahnsinnige Angst das mein Herz nicht mehr kann und aufhört zu schlagen !!! Ich will noch nicht sterben :( ich bin 32 habe einen Sohn und Mein leben war perfekt bevor das angefangen hat. Ich habe ständig Angst, Google nach und renne ständig zum Arzt...jeder 3. Schlag ist eine Extrasystole...!!! Ich frage die Ärzte woher die Ursache kommt da mich das am meisten belastet aber keiner hat eine Antwort auf meine Frage. (Es heißt immer nur das haben sie wahrscheinlich schon ihr Leben lang nur merken sie es erst jetzt). Super...damit kann man sich aber nicht zufrieden geben wenn dein Leben von heute auf morgen eingeschränkt ist. Mir ist dauernd schwindlig, habe einen mal zu hohen mal super Niedrigen Blutdruck und mein Herz sticht und stolpert IMMER !!!
Bitte helft mir mit euren Erfahrungen etc.
Vllt ein wenig die Angst zu nehmen da ich wirklich Angst habe !!!
Ps.: ich befinde mich seit 2 Monaten in psychotherapeutischer Behandlung was bis jetzt leider nur wenig bringt...
Ich will das, dass aufhört und wieder NORMAL leben wie früher... :( [color=#8080BF][color=#8080BF]l[/color][/color]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.02.16, 07:04 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 18.02.05, 18:27
Beiträge: 418
hallo,

ventrikuläre extrasystolen sind rhythmosstörungen, die zwar nicht immer aber doch recht häufig einer behandlung durch rf-ablation zugänglich sind, v.a. wenn sie sehr häufig auftreten. derartige eingriffe werden durch kardiologen durchgeführt, die sich auf herzrhythmusstörungen spezialisiert haben und die man als elektrophysiologen bezeichnet. anhand eines ekg, in dem die extrasystolen zu sehen sind, kann ein elektrophysiologe eine erste einschätzung darüber abgeben wie erfolgversprechend und wie kompliziert bzw. schwierig eine ablation wäre. in der regel findet man elektrophysiologen nur in größeren kliniken. meist wird eine rhythmussprechstunde oder ähnliches angeboten, in der man sich vorstellen und das problem besprechen kann.
wenn eine ablation nicht möglich ist, wären auch noch andere medikamentöse alternativen denkbar als das manchmal aber bei weitem nicht immer hilfreiche von ihnen erwähnte präparat.

grüße

downcase


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.02.16, 12:41 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.01.14, 18:41
Beiträge: 183
Wurden denn die gängigsten Ursachen ausgeschlossen? Schilddrüse? Wurden außer TSH auch FT3 und FT4 sowie Antikörper bestimmt? Was für Blutwerte wurden sonst noch geprüft?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.02.16, 12:46 
Offline
noch neu hier

Registriert: 02.02.16, 13:42
Beiträge: 3
Hallo,

Ja ich habe alle gängigen Blutwerte testen lassen...es hieß nur das mein Vitamin D zu gering sei aber gut. Schilddrüse ist auch alles ok, weder Blut noch Sono auffällig.der TH was sie geschrieben haben, was sind das für werte kenne ich nicht ?
Ich möchte nur endlich die Ursache wissen damit ich diese Extrasystolen behandeln und auch evtl weg bekommen kann.
Danke schonmal vorab für Antworten.
LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!