Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Differenz li/re Arm bis 30mmHg & seit Jahren erhöhte Systole
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 03:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 02.10.15, 22:53 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.11.10, 15:21
Beiträge: 28
Hallo,

Mein RR am linken Oberarm gemessen übertrifft oft den des rechten um 25-30mmHg bzw er ist links fast immer deutlich höher als rechts. Ist diese Differenz noch im Rahmen?

Ich war jetzt bei meinem Hausarzt (Internist) und dieser meinte bis 25mmHg ist noch akzeptabel, mir persönlich kommt die Differenz aber recht hoch vor, hatte öfters gelesen ca. 10mmHg sind "normal", da links herznäher.

Messung jetzt gerade z.b. in Ruhe/Liegen:
Links 174/85
Rechts 151/64


Habe schon seit Jahren eine so hohe Systole und man weiss nicht warum.
Gemacht wurde Herzultraschall, Belastungs-Ekg, Nierenultraschall, Blutbild, 24h rr.
Alles ohne Befund. Und Medikamente wirken nicht, bekam schon Ace-Hemmer, Calciumantagonisten, Betablocker und aktuell Sartane seit 3 Tagen.

Ich bin 28 Jahre jung und lebe gesund und sportlich (Kraftsport).

Wäre eine Angiographie mal sinnvoll um ggf. Verschlüsse auszuschließen?
Mir macht es Sorgen das ich schon seit ca 7 Jahren mit einer so hohen Systole rumlauf, man aber nichts findet und kein Medikament hilft, und dazu noch die Seitendifferenz.

Liebe Grüße,
Danke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.15, 14:15 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 18.02.05, 18:27
Beiträge: 417
was die arme anbelangt ist aber rechts herznäher und nicht links.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.11.15, 22:38 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 09.01.14, 22:24
Beiträge: 46
Falsch. Vom Patient aus gesehen ist links herznäher und vom Arzt ausgesehen, wenn er vor dir steht und dich anschaut, ist rechts herznäher. Also vom TE aus gesehen ist links näher am Herzen, deshalb ist es sinnvoll, links zu messen. Und zum Vergleich auch mal rechts messen, sind die Differenzen zu groß, ist etwas auf jeden Fall nicht in Ordnung. Gehe zum Kardiologen und lass es diesen untersuchen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!