Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - *Niedriger Blutdruck*
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 09:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: *Niedriger Blutdruck*
BeitragVerfasst: 22.09.15, 10:29 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.06.09, 15:38
Beiträge: 17
Hallo zusammen.
Schon eine Weile mach ich mir wirklich Sorgen.
Schon länger hab ich einen sehr niedrigen Blutdruck, das bereitet mir Angst.

Mein Blutdruck liegt durchschnittlich bei 105/55
Ab und an, 90/50 110/65.
Vorhin war er bei 67/50 da habe ich Angst bekommen und bin aufgestanden und etwas in der Wohnung rum gelaufen.
Danach war er wieder bissl höher.

Ich bin 28 Jahre, habe Eisenmangel( wie viel weiß ich erst am 01.10), Schwindel, Ohren sausen.
Beim Arzt war ich, es wurde Blut abgenommen.

Ich habe schon irgendwie Angst.

Ich Messe mit einem Handgelenk Gerät von Sanitas. Haben wir schon lange.
Auf Amazon gibt es einige Bewertungen mit einem Stern, die die Messungen für fehlerhaft halten und die nicht mit dem Arzt übereinstimmen, oder mit dem Oberarm Messgerät.
Allerdings wird behauptet, Elektrische Geräte wären besser und für den Oberarm auch nicht mehr so toll, sondern es wird am Handgelenk bevorzugt.
Aber was ist nun richtig?
Für zu Hause ein elektrisches am Handgelenk, oder am Oberarm?
Am Oberarm zum pumpen, ist für dem normal Verbraucher ja schwieriger, da man wissen muss, wie genau das funktioniert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: *Niedriger Blutdruck*
BeitragVerfasst: 22.09.15, 11:52 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 10906
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
"Am Oberarm zum pumpen, ist für dem normal Verbraucher ja schwieriger, da man wissen muss, wie genau das funktioniert."
Es gibt gute und zudem preiswerte Geräte, die den Blutdruck am Oberarm messen und die man nicht aufpumpen muß, da sie dies mittels Batterien selbständig machen. Die Anwendung ist wirklich sehr einfach. Dass die Blutdruckmessung am Oberarm aussagekräftiger ist als am Handgelenk bedarf keiner Diskussion.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: *Niedriger Blutdruck*
BeitragVerfasst: 22.09.15, 13:16 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.06.09, 15:38
Beiträge: 17
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Ja, deshalb würde ich auch zum elektrischen Messgerät zurück greifen.
Würden Sie den Wert 67/50 dann auch eher als Fraglich beurteilen?
Ich hab mich ja einigermaßen gut gefühlt mit ein wenig Schwindel.
Und da die Messungen am Handgelenk sehr oft abweichen, weiß man nie so genau, wie nun der Blutdruck ist


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: *Niedriger Blutdruck*
BeitragVerfasst: 22.09.15, 16:02 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 10906
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
"Und da die Messungen am Handgelenk sehr oft abweichen, weiß man nie so genau, wie nun der Blutdruck ist" - eben darum muss ich den Wert anzweifeln. Da würden Sie Ihren Schwindel gar nicht mehr merken, weil Sie am Rand der Ohnmacht stünden.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: *Niedriger Blutdruck*
BeitragVerfasst: 22.09.15, 17:14 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.06.09, 15:38
Beiträge: 17
Klingt sehr einleuchtend.
Denn mehr als wie gesagt der Schwindel war nicht zu bemerken.
Danach bissl hin und her gewackelt, aber das war ja durch das schnellere Aufstehen und den Schwindel nicht zu vermeiden.

Ansonsten bleibt er relativ gleich bei 101/60 oder mal weniger, mal mehr, oder mal 95/50
Würde ich wahrscheinlich nicht regelmäßig messen, würde ich nichtmal wissen oder bemerken, dass mein Blutdruck viel zu niedrig ist.

Ich werde mir mal ein neues Blutdruckmessgerät für den Oberarm zu legen und regelmäßig für 1-2 Tage mal messen.
Danach werde ich erneut beim Hausarzt vorsprechen und auch meine Blutwerte erfahren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!