Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Herzinfarkt dadurch Wasser in der Lunge
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 10:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.11.11, 07:38 
Offline
noch neu hier

Registriert: 10.11.11, 07:25
Beiträge: 1
Hallo,

Weiß nicht ob ich jetzt hier im richtigen Forum bin ist aufjeden Fall akut.
Mein Vater hatte vor 6 Wochen einen Herzinfarkt 53% sind etwa zerstört. Er war danach in der Reha 3 Wochen klagte da schon über Husten und das er schlecht Luft bekommt da wurde nichts unternommen. Das wäre normal nach einem Herzinfarkt. Jetzt wollte er am Montag wieder arbeiten gehen weils ihm schon besser ging hatte vorher aber noch einen Termin beim Hausarzt der ihn daraufhin wieder ins Krankenhaus einwies weil bei einer vorherigen Untersuchung angeblich ein Blutgerinsel am Herzen höchstwahrscheinlich festgestellt wurde das sollte im Krankenhaus untersucht werden weil sie ihm auch schon seit 1 1/2 Wochen Blutverdünnungsmittel gegen das "angebliche Gerinsel geben. Im Krankenhaus wurde dann festgestellt das da kein Gerinsel ist sondern Wasser in der Lunge. Jetzt wurde er nach 3 Tagen wieder entlassen weil das auch der Hausarzt behandeln könnte. War gerade im Internet unterwegs und habe gelesen das das ein Lungenedem ist verursacht durch das Herz. Jetzt hustet er ganze Zeit und kriegt schwer Luft ich versteh das alle nicht. Mach mir starke Sorgen.

Bitte um schnelle Antwort

Danke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.11.11, 10:43 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.06.08, 09:46
Beiträge: 968
Guten Tag @lex,

im Forum "Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin" ist der Beitrag in der Tat eher weniger gut aufgehoben, "Kardiologie" hätte da besser gepasst. Vielleicht mag ein Mod den Thread verschieben? :-)

In der Tat ist es nicht selten, dass durch einen Infarkt der Herzmuskel derart geschwächt wird, dass eine Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) entsteht, bei der u.a. Ödeme, gerine Belastbarkeit und Luftnot die Folge sein können. Wenn Sie Ihre Fragen konkret formulieren, fällt es einfacher, darauf einzugehen. Eine umfassende Beratung ist auf die Entfernung nicht möglich, dazu sollten Sie zusammen mit Ihrem Vater mit dem behandelnden Arzt sprechen.

Mit freundlichen Grüßen,

_________________
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!