Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Reanimation / aufwachphase beginnt nicht !
Aktuelle Zeit: 19.10.17, 08:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.07.17, 21:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 03.07.17, 21:02
Beiträge: 3
hallo zusammen,

Mein Vater, Jahrgang 1953, 185cm/90kg,
starker Raucher COPD sonst keine Erkrankungen

Ist am Sonntag morgen (Uhrzeit ca. 8:15 Uhr) den, 25.6.2017 aufgrund von Sauerstoffmangel im Badezimmer "umgekippt" und wurde dank der Notärzte reanimiert und in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht und in ein künstliches Koma gesetzt. Beim ersten "Checkup" wurden keine Anomalien oder Herz/Gefässverengungen sowie Frakturen am Schädel festgestellt.
Als die Sedierung herabgesetzt wurde begann er dann mit Zuckungen, welche m.E. nach nicht stark gravierend aussahen jedoch lt. des Assitenzarztes auf kein gutes Ergebnis schließen ließ.

Montag Abend, erzählte mir Prof Oberarzt), dass sich sein Zustand verschlechtert hätte und man auf den Neurologen warten müsste um an weitere Erkenntnisse zu gelangen. Seine Werte wie Kreislauf etc. waren zu dem Zeitpunkt alle stabil.
Der Neurologe hat bis dato ein CT durchgeführt wohingegen mir ein Assistenzarzt gesagt hätte, dass er extreme Hirnschädigungen davon getragen hätte und die Chance sehr minimal sei überhaupt.
Ich bat um ein EEG um konkretere Gewissheit zu haben und gegebenenfalls differentiale Maßnahmen einleiten zu können.

Wir haben heute den 3.7.2017 und der Oberarzt hatte uns gesagt, dass es nicht gut aussieht und evtl ein Luftröhrenschnitt gemacht werden muss.
Als ich nach dem EEG gefragt haben, wurde mir gesagt es wurde aus organisatorischen Gründen wohl nicht gemacht und sei aber für seine Prognose nicht mehr allzu relevant.
Nein Vater hat zwischenzeitlich Fieber bekommen und ist bei 38,5.

Bei Einlieferung war noch soweit alles "ok" und 3 Tage später waren Schwellungen am Gehirn als das CT gemacht worden ist..
Müsste man nicht wieder neue differentiale Maßnahmen einleiten um zu sehen wie es weiter gehen wird. Die Zuckungen sind derweil weg, weil krampflösende Mittel gegeben worden sind. Er hat immer am linken und rechten Fuß gezuckt.

gibt es noch Chancen oder derartiges was man empfehlen kann da Vitalparameter Werte normal sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.17, 19:58 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.09.17, 08:14
Beiträge: 4
Hallo Arteaga
Wie gehts deinem Vater ?
Mein Vater ist seit 20 Tagen im Wachkoma.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.17, 20:06 
Offline
noch neu hier

Registriert: 03.07.17, 21:02
Beiträge: 3
Hallo,
Er ist leider am 9.7. um 2 Uhr nachts verstorben. Er lag 2 Wochen im Koma. Ist nach wie vor sehr hart zu akzeptieren aber der liebe Gott wollte es wohl so.

Drücke die Daumen zwecks Genesung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.17, 20:10 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.09.17, 08:14
Beiträge: 4
Ohh, herzliche Anteilnahme an deinem Verlust.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!