Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Verhalten nach dem Aufwachen aus einem Koma
Aktuelle Zeit: 18.10.17, 14:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.07.15, 20:00 
Offline
noch neu hier

Registriert: 08.07.15, 20:35
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

ich mache mir Sorgen um meine Mutter. Sie ist bereits 4 Monate lang im Krankenhaus und 3 davon auf der Intensivstation. Sie lag einige Wochen im Koma und wird auch bis jetzt noch beatmet (Tracheostoma). Allerdings atmet sie die letzten Tage schon gut komplett alleine (davor war es mehr mit CPAP). Jetzt ist sie schon seit einigen Wochen wach, aber ihr Verhalten ist mal positiver, mal negativer. Sie erkennt uns Familienmitglieder wohl. Aber zwischendurch hatte sie mehr Müdigkeit und Abwesenheit vorgewiesen, wo sie auch weniger reagiert hat. Dann gab es Tage mit fürchterlicher Panik und jetzt Tage mit Wut und einem merkwürdigen Verhalten, wo sie etwas erzählt, was nicht stimmen kann (z.b. der Arzt meinte sie dürfe nach Hause). Es gab auch Tage, wo sie gelacht hat und gut drauf war (das aber weniger). CT hat wohl nichts negatives gezeigt. Der Neurologe hat eine Critical-Illness-Polyneuropathie diagnostiziert, aber damit kann der psychische Zustand nicht zusammen hängen oder? Sie bekommt immer noch einige Blutdrucksenkende und beruhigende Medikamente. Sie versucht zur Zeit alles rauszureißen und muss deshalb gefesselt werden. Ich mache mir Sorgen, ob sie doch einen Gehirnschaden hat? Diese Verhaltensmuster gehen schon seit einigen Wochen so....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.07.15, 22:25 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,
Google mal Durchgangssyndrom. Es ist quasi der psychischen Zustand nach Koma, Herzinfarkt oder ähnliche traumatische Erlebnis.
Kann sogar auf Psychosen hinauslaufen. Ist aber keine dauerstörung. Legt sich meistens innerhalb 6 Wochen.
Umgang: wie bei Demenzpatienten . Bringt nichts zu sagen, dass sie daneben liegen. Verstehen sie nicht. Es wird über die Zeit nachlassen.
Gruß
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.15, 20:11 
Offline
noch neu hier

Registriert: 08.07.15, 20:35
Beiträge: 4
Vielen lieben Dank :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!