Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - stuhlgang seit wochen unregelmässig
Aktuelle Zeit: 22.01.18, 21:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: stuhlgang seit wochen unregelmässig
BeitragVerfasst: 09.10.17, 13:03 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.10.17, 03:34
Beiträge: 1
hallo,

ich dachte ich schreib mal mein problem hier herein, weil ich mich schäme und nicht traue mit einem arzt darüber zu sprechen.

kurz zu meiner person.

bin 27 jahre jung, normaler bis schlanker körperbau, nichtraucherin.

also zu meinem problem.

ich habe seit ca. 4-5 wochen unregelmässigen stuhlgang. im schnitt alle 3-4 tage. bekomme auch vermehrt häufig nachts starke blähungen.

ich ernähre mich nicht ungesund und eigentlich wie immer. der stuhl ist wenn ich mal zur toilette kann immer ziemlich gross und hart, was mir durchaus schmerzen beim herauskommen verursacht. es kam auch schon vor das die spülung mit meinem geschäft nicht zurechtkam.

ich traue mich nicht mit einem arzt drüber zu sprechen und bin unsicher welche medizin ich da nehmen soll.

wäre lieb wenn mir jemand rat geben kann,

eva


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.17, 13:59 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11239
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
besorgen Sie sich Macrogol aus der Apotheke oder sonst woher ( rezeptfrei). Andere Medikamente ( Laxantien) können bei regelmäßiger Anwendung zu Schäden führen. Besser wäre aber trotz allen Hemmungen zunächst der Besuch bei Ihrem Hausarzt, es ist doch nichts peinlich daran, die Umstände der Obstipation zu schildern. So etwas hört ein Hausarzt mehrmals in der Woche.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.10.17, 12:46 
Offline
Interessierter

Registriert: 09.05.17, 13:35
Beiträge: 8
Hi Evi90,

als erstes würde ich empfehlen genug zu trinken und ausreichend Ballaststoffe zu essen, falls Du das nicht tust. Dies reicht meistens schon aus, da es eine der Basics ist. (-:

Ich gebe Dir aber zusätzlich noch eine Paar natürliche Abführmittel auf den Weg, die den Stuhl direkt um einiges weicher machen sollte.

1.getrocknete Pflaumen

2.Rizinusöl, Olivenöl (direkt morgens auf nüchternen Magen, um den Darm in Schwung zu bringen)

3.Sauerkraut oder Sauerkrautsaft

4.Zuckerschoten

5.Himbeeren

Wenn Du noch mehr wissen möchtest, kann ich Dir meinen Blogartikel empfehlen. Dort habe ich genau über das Thema geschrieben.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.(-:
Du kannst mir ja ein Feedback geben, ob das Ganze Dir weiterhilft.

MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!