Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - 4 Stunden K.O. nach Mahlzeiten, Hilfe!
Aktuelle Zeit: 11.12.17, 06:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.08.17, 14:57 
Offline
noch neu hier

Registriert: 16.08.17, 14:43
Beiträge: 1
Hi zusammen,

ich bin Männlich, 41, 1.70m und wiege 53 kg.

Nach dem Essen habe ich das Problem, dass ich total müde, schläfrig fühle.
4 Stunden bin ich dann weg, unfähig für irgendwelche geistliche Aktivität, jedoch körperlich
kann ich dann noch spazieren gehen, aber wie ein Zombie, deswegen lege ich mich meistens hin
und schlafe ein paar Stunden.

Nach dem Frühstück und Mittagessen bin ich dann für 2x4=8 Stunden k.o.
Komischerweise das Abendessen macht mich nicht immer so Kaputt.

Habe keine Beschwerden die auf eine Histamin,Glutein oder Laktose Intoleranz hindeuten wie
Verdauungsprobleme. Blutzucker nüchtern 87 mg/dl, Insulin nüchtern 5.3ulU/ml.
Blutzucker liegt während der ganzen Verdauungszeit zwischen 80 und 130, also keine Unterzuckerung.
Zuckerbelastungstest ebenfalls unter 130 mg/dl.

Schilddrüsenwerte auch OK. Blutdruck aber niedrig, immer um die 100/60.
Nehme keine Medikamente ein, ausser Finasterid für die Haare.

Da die Ärzte mich Gesund deklarieren, aber ich seit den Problemen meinen Job, meine Freundin, meine Ersparnisse verloren habe und jetzt langsam auch meine Hoffnung verliere, wollte ich mich an die Leute wenden, die Ähnliche Erfahrungen haben.

Nach meiner Meinung kann ein Faktor der niedrige Blutdruck sein, nach dem Essen bleibt fürs
Gehirn wenig Blut. Kohlenhydratearm zu essen hilft auch nicht oder Fettarm, ebenso wie sehr kleine
Mahlzeiten zu nehmen. Es ist als ob jede kleine Nahrung, die den Magen in Bewegung
setzt, mich in diesen Koma Zustand führt.

Deswegen esse ich bis 15:00 Uhr nichts mehr, um wenigstens ein paar Stunden wach zu bleiben,
habe dadurch aber 8 kg Gewicht verloren in den letzten 6 Monaten.

Schnelles walking ein paar Stunden in frischer Luft habe ich so oft ausprobiert während der Probleme,
keine Besserung.

Jemand irgendeine Idee ausser zum Arzt gehen (hab' so viele Besucht)?

Bin Dankbar für jeden Hinweis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.08.17, 07:24 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 14.09.08, 18:51
Beiträge: 224
Schwalbe_ hat geschrieben:

Bin Dankbar für jeden Hinweis.


Hallo, versuch es mal mit Rohkost. Also ersetze mal eine Mahlzeit nur durch Gemüse/Obst, und schau, wie es dir dann geht.
Zur Rohkost gehört auch der Frischkornbrei/Frischkorngericht, das mach besser satt. Einfach mal googeln.

_________________
LG von kardamom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!