Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Blutbild/Testosteron Werte/Müdigkeit
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 14:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.07.17, 11:45 
Offline
noch neu hier

Registriert: 25.07.17, 11:23
Beiträge: 3
Hallo,

ich bin neu hier und sage somit ein servus in die runde :D

Mein Name ist ist Sven. Bin 30 Jahre Alt/Jung. :)
Wiege zurzeit 103 kg bei 168 cm. ich weis abnehmen usw kenne ich alle schon, darum gehst ja gerade.

Also ich mache schon ewig mit Gewicht und Müdigkeit rum. Hatte mal eine zeit lang mich Ketogen ernährt und auch sehr gut abgenommen, aber auf normalen weg klappt das nicht so ganz.
Am besten esse ich fast nichts und geht trotzdem wirklich sehr langsam wenn überhaupt. Da ich jetzt wieder angefangen habe mit Sport. Heist Ausdauer, kraft. Reguliert es sich wieder nach unten. Trotzdem muss ich sehr aufpassen was ich genau esse.
Das jetzt alles nur mal kurz angerissen an den Themen.

Meine Frage ist das mit dem Gewicht so wie Müdigkeit, kann es vom Testo kommen ? Habe es mal messen lassen. Schwankte halt und auch war er mal zu niedrig. Ich meine mit 30 bin ich nicht wirklich alt oder so, aber sollte er nicht bissel höher sein ? Also bei Regelmäßigem Sport und Ernährung ?

Vielleicht kennt sich ja jemand damit besser aus und kann mir mal Helfen bitte.
Bei weiteren Fragen einfach raus damit.

ps. ein Arzt wollte mir Testo Spritzen und der andere meinte braucht man nicht -.-

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.07.17, 14:22 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 10909
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
Testosteron ist laut Laborbefund okay, Müdigkeit kann durch einen Eisenmangel entstehen, ich vermisse die Bestimmung des Ferritins. Beim Renin kann etwas nicht stimmen, da scheint wohl ein Komma zu fehlen, der Wert wäre ja exorbitant erhöht.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.07.17, 20:13 
Offline
noch neu hier

Registriert: 25.07.17, 11:23
Beiträge: 3
Dr.med.Holger Fischer hat geschrieben:
Hallo,
Testosteron ist laut Laborbefund okay, Müdigkeit kann durch einen Eisenmangel entstehen, ich vermisse die Bestimmung des Ferritins. Beim Renin kann etwas nicht stimmen, da scheint wohl ein Komma zu fehlen, der Wert wäre ja exorbitant erhöht.


Ja die testo werte lagen die ganze zeit immer so an der grenze, daher mein Gedanke durch Schwankungen halt. Weil manchmal bin ich fit und dann wieder nicht, also so Phasen bedingt. Mal paar Wochen fit und dann wieder nicht. Genauso mit dem Stoffwechsel wegen dem abnehmen.

Also die Renin werte sind soweit okay, liegt wohl an meinen Blutdruck Tabletten meinte der Arzt. Nehme Cantesartan 8mg.

Das mit dem eisen habe ich gar nicht bedacht gehabt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.07.17, 05:40 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 10909
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
dann ist die Reninerhöhung okay-da sehen Sie, wie wichtig Informationen zu bestehenden Erkrankungen und zu verordneten Medikamenten sind.
"Das mit dem eisen habe ich gar nicht bedacht gehabt"- das müssen Sie auch nicht, das ist Aufgabe des Arztes.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.07.17, 20:06 
Offline
Interessierter

Registriert: 31.03.17, 01:46
Beiträge: 8
Schwankungen während dem Sport sind normal, weil der Körper ja verschiedene Phasen durchläuft. Wichtig ist nur, dass man dem Körper auch genug Ruhe gibt und auch die Beanspruchung der Muskeln variiert. Sprich Abwechslung im Training und den Übungen.

Bezüglich des Eisenwertes: wenn du Müdigkeitserscheinung hast und deswegen ein Blutbild machen lassen musst, sollte als eines der ersten Sachen Eisenmangel in Betracht gezogen werden. Das ist natürlich auch vorstellbar, wenn du zur Zeit eine Diät machst oder eine Ernährungsumstellung. Mein Rat hier: Arzt wechseln!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.08.17, 10:52 
Offline
noch neu hier

Registriert: 25.07.17, 11:23
Beiträge: 3
Danke erstmal für eure Nachrichten. Ich gehe jetzt eh bald in Reha und dann werden die mich sicher nochmal checken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!