Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Leber-Punktierung
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 15:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Leber-Punktierung
BeitragVerfasst: 04.05.12, 10:18 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 24.08.06, 09:36
Beiträge: 470
Wohnort: Nörvenich
Guten Tag,

... wenn die Quickwerte trotz optimaler Medikamenteneinstellung zu hoch sind habe ich eine Leistungseinschränkung von Leber, Niere oder Galle im Verdacht. Für mich ist in diesem Zu-
sammenhang interessant:

Was eine Verdachtsbestätigung nach einer Leber-Punktierung für Konsequenzen hat ?
So habe ich den Eindruck dass eine Operation hierzu ab einem Alter von 75 Jahren aufwärts möglichst vermieden wird. - Eine Alternative wäre hier vermutlich eine weitere Arzneien um die besagte Unterfunktion in Schach zu halten ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leber-Punktierung
BeitragVerfasst: 04.05.12, 11:52 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
Ihre Frage ist so sinnvoll und zielgerichtet zu beantworten wie:
"Wenn bei einer Funktionseinschränkung des Autos der Motor überprüft wurde und sich ein Verdacht bestätigt hat, was sind die Konsequenzen?"

Sie werden sehen, daß sich diese Frage nur sinnvoll zu beantworten lässt, wenn man weiß, welcher Motorschaden genau für die Fehlfunktion ursächlich ist. Es macht halt einen Unterschied, ob man ne kaputte Zylinderkopfdichtung hat, ein Kabel locker ist oder nen Kolbenfresser vorliegt.

Genau so ist es bei der Leber, was es für Konsequenzen es geben könnte, kann man nur beantworten, wenn erstmal klargestellt wird, welcher Schaden vorliegt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leber-Punktierung
BeitragVerfasst: 04.05.12, 19:46 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 20:00
Beiträge: 3230
Wohnort: Friesland
...und da ausser der eigentlichen Frage auch der Zusammenhang mit Diabetes mehr als raetselhaft ist, zieht dieser Thread um.

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leber-Punktierung
BeitragVerfasst: 04.05.12, 21:26 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:41
Beiträge: 14354
Wohnort: Raum Düsseldorf
Hallo,

seit wann ist denn ein hoher Quick ein Zeichen einer Leberfunktionsstörung?

_________________
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!