Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Morgendliches Niesen + Fließschnupfen seit September täglich
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 10:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.03.17, 10:56 
Offline
noch neu hier

Registriert: 28.03.17, 10:34
Beiträge: 1
Hallo,
ich wache jeden Morgen mit einem Kribbeln in der Nase auf, muss mehrmals heftig niesen, habe dann für einige Stunden Fließschnupfen. Nach 2 bis 3 Stunden wird es besser, den Rest des Tages habe ich keinen Schnupfen. Manchmal ein paar Niesattacken, ab und an auch mit tränenden Augen, aber nach 10 bis 20 Minuten hört das wieder auf.
Bisher kann ich keinen Zusammenhang mit speziellen Stoffen feststellen.
Mein erster Verdacht war Hausstaubmilbenallergie, aber der IgE liegt unter 5. Pricktest auf Milben, Gräser, Erle, Haselnuss, Katzenhaare war negativ. Bluttest auf Milben und Schimmel negativ.
Das morgendliche Niesen habe ich seit mind. einem Jahr, seit September jeden Morgen! Manchmal wache ich auch nachts niesend auf und habe dann 1-2 Stunden Fließschnupfen bis ich wieder einschlafen kann.
Asthma hatte ich vor einigen Jahren schon mal einen Sommer lang, im Frühjahr 2016 fing das wieder an. Ich habe den Eindruck, dass es mit der Rhinitis zusammenhängt. Mittlerweile ist es so schlimm, dass ich Husten und Atemnot habe, wenn ich nur eine steile Straße hinauf gehe.
Antihistaminikum hilft: Ich habe dann zumindest nachts keine Anfälle und weniger Niesanfälle tagsüber, dafür aber mehr Reizhusten und der morgendliche Schnupfen tritt trotzdem auf.
Ich bin Mitte 30 und nun nach mehreren Besuchen beim Hausarzt, HNO, Allergologen und Spezialisten für Umweltmedizin echt ratlos.
Was kann hinter solchen Beschwerden stecken?
Wie verlässlich ist der allgemeine IgE-Wert? Ist es wirklich keine Allergie? Was könnte es sonst sein??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.03.17, 16:26 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.06.16, 22:48
Beiträge: 32
Bei morgendlichen Niesattacken und Fließschnupfen, der dann plötzlich versiegt, denke ich unweigerlich an eine allergisch ausgelöste Symptomatik. Allerdings scheint mir dein IGE-Wert in dem Zusammenhang wirklich nicht passend.

Lalu hat geschrieben:
Wie verlässlich ist der allgemeine IgE-Wert? Ist es wirklich keine Allergie? Was könnte es sonst sein??
Ich bin Atopikerin mit Neurodermitis und Pollenallergie, kenne Fließschnupfen und Niesanfälle zur Genüge. Allerdings liegt mein Ges. IgE-Wert auch bei 700 kU/L. In meinem Fall scheint der IgE-Wert also verlässlich zu sein.

Wenn bei dir selbst alle Ärzte inklusive Allergologe ratlos sind und die ganzen Pricktests nicht anschlugen, dann habe ich leider keine Erklärung für deine Symptomatik. Mein erster Gedanke wäre nämlich auch eine Milbenallergie gewesen.
Es ist immer zermürbend, wenn sich keine Diagnose finden lässt. Ich hoffe, dass bald eine Erklärung für deine Beschwerden gefunden wird.

_________________
"Wer sich nur tragen lässt, lernt weder laufen noch tragen." (Kyrilla Spiecker)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!