Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - PFAPA Syndrom und Tonsillektomie bei Tochter 4,5 Jahre-Laser
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 16:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.09.14, 17:02 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.09.14, 16:56
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

meine Tochter leidet seit Januar unter wiederkehrenden Fieberschüben, mittlerweile haben wir den 15. hinter uns. Die Mandeln sind feuerrot, weiße Stippchen - Strepto TEst negativ, diverse Bluttests auch sodaß die KIÄ dann auf das Syndrom kam. Hier sollten wir dann mit Cortison testen ob das Fieber runtergeht und die Symptome dann auch was beim 1. Test der Fall war. Zur Sicherheit wurde ein 2. Test gemacht und auch da hat das Cortison angeschlagen. D.h. die Diagnose ist recht sicher. Also wäre es sinnvoll die Mandeln entfernen zu lassen da sie auch immer sehr entzündet sind wenn der Schub kommt.

Meine Frage daher:Kann eine Tonsillektomie per Laser auch beim Kind gemacht werden? Oder geht LAser immer nur bei der teilweisen Entfernung? Hat jemand Erfahrung damit gemacht?

Danke und Gruß, Sandra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.11.15, 22:26 
Offline
noch neu hier

Registriert: 16.11.15, 22:14
Beiträge: 1
Hallo Sandra,
unser Sohn hatte das PFAPA Syndrom auch. Wir waren wirklich verzweifelt, es war kaum auszuhalten. Völlig verzweifelt habe ich dann angefangen mich in internationale Studien zu dem Thema einzulesen. Um es kurz zu fassen: In den USA wird PFAPA mittlerweile recht erfolgreich mit Vitamin D behandelt (es wurde festgestellt, dass die betroffenen Kinder alle aus ungeklärten Gründen unter einem Vitamin D Mangel litten). Und siehe da, nachdem wir angefangen hatten, jeden Tag 500 Einheiten Vitamin D zu geben, kam das Fieber nie wieder! Wir konnten es kaum glauben, aber es hat wirklich funktioniert. Unsere Kinderärztin war ziemlich perplex als wir ihr davon berichtet haben und hat recht große Augen gemacht, als ich ihr die Studien per Mail geschickt habe. Leider scheint Deutschland in der Forschung etwas hinterher zu sein...

Also, falls Ihr immer noch die Probleme habt, probiert es doch mal aus!

LG, Olaf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.08.17, 13:47 
Offline
noch neu hier

Registriert: 05.08.17, 13:35
Beiträge: 1
Lieber Olaf,

gerade suche ich verzweifelt nach Ratschlägen zu dem Periodischen Fieber ( Pfapa) Syndrom ! Unsere Tochter 3,5 Jahre leidet seit dem sie 6 Monate jung ist unter diesen Fieberschüben.

Bei Ihr wurde auch ein Vitamin D Mangel und ein Eisenmangel per Blutbild festgestellt !

Wir behandeln Sie jetzt mit Vitamin D und hoffen das es hilft!

Darf ich fragen ob die Fieberschübe bei Ihrem Sohn nach der Vitamin d Versorgung noch mal auftraten ?
Wir sind sehr verzweifelt , da diese Fieberschübe mittlerweile alle 3 Wochen für 4-5 Tage auftreten !

Bitte sehr um Rückantwort

Ganz liebe Grüße
Tanja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!