Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - PM: Fachkraft für gerontopsychatrische Pflege
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 12:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.01.06, 16:31 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
TÜV Rheinland Group erweitert Weiterbildungsangebot im Pflegebereich


Demenzkranke richtig pflegen


TÜV Akademien bieten einjährige Weiterbildung zur „Fachkraft für
Geronto­psychatrische Pflege“ / Start der Kurse ab März bundesweit an elf
Standorten



Köln/Essen, 5. Januar 2006. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, an
Demenz oder Alzheimer zu erkranken. Nach Schätzungen der Deutschen Alzheimer
Gesellschaft leiden bereits heute über 1 Million Menschen an Demenzen, davon
etwa 700.000 an Alzheimer. In 40 Jahren wird sich die Anzahl der Betroffenen
sogar noch verdoppeln oder gar verdreifachen. Aufgrund ihrer schweren
psychischen, neurologischen oder körperlichen Störungen müssen Demenzkranke
besonders intensiv gepflegt und betreut werden. Diese Aufgabe fällt
zunehmend dem Personal in Pflegeheimen und Kliniken zu, denn aufgrund der
veränderten Familienstrukturen und der hohen psychischen Belastung werden
die Kranken immer seltener zuhause betreut. Doch selbst das Pflegepersonal
kann diese verantwortungsvolle und stark belastende Aufgabe nur mit einer
entsprechenden Qualifizierung ange­messen erfüllen. Vor diesem Hintergrund
bieten die Akademien der TÜV Rheinland Group ab Februar 2006 in Aachen,
Krefeld, Chemnitz, Gelsen­kirchen, Offenbach, Köln, Halle, Mainz, Magdeburg,
Hannover und Gera die berufsbegleitende Weiterbildung zur „Fachkraft für
Geronto­psychatrische Pflege“ an. Die Kurse richten sich an Alten- und
Kranken­pfleger mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung und vermitteln
ihnen die Fähigkeit, auf Demenzkranke einzugehen und sie angemessen und
würdevoll zu pflegen. Weitere Informationen: Tel.: 02 21 / 806 22 60, eMail:
ta-aufstieg@de.tuv.com.



Die wichtigste und gleichzeitig auch die schwierigste Aufgabe bei der
geronto­psychatrischen Pflege ist der Aufbau einer persönlichen Beziehung zu
dem Patienten. Dazu muss sich der Pfleger neben den gesundheitlichen
Problemen vor allem mit dessen veränderten Persönlichkeit auseinander
setzen. „Nur wenn der Betreuer intensiv auf den Patienten eingeht und ihn so
akzeptiert, wie er ist", so Regine Uecker, Leiterin der Berufsbegleitenden
Weiterbildung der TÜV Rheinland Group in Köln, "sind pflegerische Bemühungen
bei Demenzkranken auch erfolgreich."



Ganzheitliche Pflegekonzepte

Die Weiterbildung zur „Fachkraft für Gerontopsychatrische Pflege“ richtet
sich an Alten- und Krankenpfleger mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung
und vermittelt in knapp einem Jahr fundiertes Wissen und praktische
Hilfestellungen zur Betreuung und Pflege demenziell erkrankter Menschen. Zu
einem besseren Verständnis der Situation ihrer Patienten lernen die
Teilnehmer neben den Grundlagen der Altersmedizin auch die Ursachen und
Therapiemöglichkeiten psychischer Störungen im Alter kennen. Darauf
aufbauend werden verschiedene ganzheitliche Pflegekonzepte im
gerontopsychatrischen Bereich vorgestellt. Ergänzend stehen rechtliche
Grundlagen der Betreuung und Pflege sowie Aspekte der Wahrnehmung und
Kommunikation auf dem Lehrplan. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die
Teilnehmer eine in Wirtschaft und bei Institutionen anerkannte
"TÜV-Urkunde", die alle drei Jahre aktualisiert werden kann.



Terminübersicht:



Aachen 14.02.2006 bis 23.01.2007

Krefeld 02.03.2006 bis 08.02.2007

Chemnitz 28.03.2006 bis 20.10.2007

Gelsenkirchen 14.03.2006 bis 13.02.2007

Offenbach 29.04.2006 bis 24.11.2007

Köln 04.05.2006 bis 15.03.2007

Halle 16.09.2006 bis 29.09.2007

Mainz 30.09.2006 bis 26.04.2008

Magdeburg 10.11.2006 bis 29.09.2007

Hannover 10.11.2006 bis 29.09.2007

Gera 15.11.2006 bis 31.10.2007







Michael Schmidt, Pressesprecher Geschäftsbereich Bildung und Consulting der
TÜV Rheinland Group, Tel. 0221/806 3317 oder 0172/2608456, eMail
michael.schmidt@de.tuv.com.



Ihr fachlicher Ansprechpartner:

Elisabeth Sternal, Geschäftsbereich Bildung und Consulting der TÜV Rheinland
Group, Produktmanagement Berufsbegleitende Weiterbildung, Tel.
0221/806-2260,
eMail elisabeth.sternal@de.tuv.com.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!