Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Ist Aggression vererbbar? Heutiger Forschungsstand?
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 01:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.10.10, 14:44 
Offline
noch neu hier

Registriert: 21.10.10, 14:37
Beiträge: 1
Wohnort: Dresden
Sehr geehrte Leserin und Leser,

Auf der Seite des FOCUS, laß ich einen Artikel darüber, dass Aggression vererbbar ist. Das heißt, es gäbe ein Gen und wenn dieses defekt ist, würde das die Produktion einen Enzyms behindern welches dann zu spontanen Gewaltakten führen kann.

Hier ist der Link zum Artikel

Da der Artikel schon recht alt ist, wollte ich die Fachleute fragen, ob dies aus jetziger Sicht immernoch dem Stand der Dinge entspricht und ob man sich darauf guten Gewissens beziehen kann. (z.B. in Vortrag, bitte keine subjektiven Meinungen zu dem Vortragsthema an sich 8) )

Vielen Dank für Eure Antworten!
Lars[/url]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.10.10, 11:31 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Ja,
es gibt eine genetische Verbindung, für der Gen der MAOA enkodiert. Diejenigen mit niedrigen MAO-A (monoamine oxidase) Aktivität haben eine allgemein höheren Wahrscheinlichkeit Aggression/kriminelles Verhalten zu zeigen und scheinen schlechter Stress handeln zu können.
MAOA hemmt die Neurotransmittern Serotonin, Norepinephrin, und Dopamin. Es wird auf der X Chromosom getragen, daher sind Männer (XY) eher "Aggressiver" in manche Hinsichten als Frauen (da XX höhere Chance X Chromosom mit höheren MAO Aktivität zu erben).
Allerdings besteht immer eine Gen - Umwelt Interaktion- d.h. die Risiko von aggressives Verhalt ist erhöht, nicht prädestiniert.
Es gibt zahlreiche Studien mit relativ großen Stichproben zu diesem Thema unter anderem von Moffitt und auch Michael Rutter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.07.12, 04:39 
Offline
Interessierter

Registriert: 18.07.12, 06:54
Beiträge: 8
Das Thema wurde in meinem Bioabi erfragt. Und ja Aggressivität ist vererbbar, wie Muppet schon erwähnt hat, spielen aber auch Umweltfaktoren eine Rolle. Es ist auch wichtig, in welcher Umgebung und Familie Kinder aufwachsen. Und noch was, ganz ohne subjektive Ansichten geht es bei dem Thema nicht (auch wenn es um eine Quelle für einen Vortrag geht). Vererbung erklärt eben nicht alles.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.07.12, 10:32 
Offline
Interessierter

Registriert: 02.07.12, 13:37
Beiträge: 6
Auch wenn der Artikel schon recht alt ist, hab ich davon noch nichts gewusst. Das Vortragsthema ist also durchaus interessant :wink:

Wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, geht es darin aber um einen konkreten Fall, bei dem ein bestimmtes Gen beschädigt und deswegen aggressives Verhalten begünstigt wurde. Ich wäre daher vorsichtig mit Verallgemeinerungen. Im Artikel steht ja auch am Ende, dass eine Übertragung auf andere Fälle noch untersucht werden müsste.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!