Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Ist Milch gut oder schlecht für die Knochen!?
Aktuelle Zeit: 11.12.17, 14:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.08.17, 20:28 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 11.11.05, 23:35
Beiträge: 79
Viele Jahre lang galt Milch als das Beste überhaupt für die Knochengesundheit. Doch es gibt auch anderen Ansichten. ZB soll sich die große Chinastudy gegen den Verzehr von Milch aussprechen. Ruediger Dahlke saht, u.a. mit Hinblick auf diese Studie, das nix schlimmer für die Knochen sei als eben die Milch. Kann man überhaupt klar sagen ob sie gut oder schlecht für die knochen ist?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.08.17, 10:13 
Offline
Interessierter

Registriert: 11.08.17, 14:49
Beiträge: 5
Würde dir generell abraten von Milch. Wir brauchen keine Muttermilch einer anderen Spezies um gesund zu sein. Klingt auch ziemlich unlogisch wenn sich Mutter Natur sowas ausgedacht hätte oder? Es ist ein gesellschaftliches Phänomen, dass wir die Milch von Kühen als lecker und gesund wahrnehmen aber niemand würde auf die Idee kommen zum Beispiel die Milch von Schweinen oder Hunden zu trinken obwohl das im Endeffekt genau dasselbe ist :D Außer als Säugling trinken wir ja auch nichtmal unsere eigene Muttermilch. Je mehr man darüber nachdenkt desto weniger Sinn macht es Milch zu trinken!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.08.17, 21:18 
Offline
noch neu hier

Registriert: 03.08.17, 19:34
Beiträge: 2
Ich habe noch nie gehört dass Milch schlecht oder ungesund sein soll... Milch enthält viel Kalzium, welches sich in unseren Knochen ablagert also zu deiner Frage - Ja Milch tut den Knochen gut...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.17, 06:22 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 14.09.08, 18:51
Beiträge: 224
ronix hat geschrieben:
Ich habe noch nie gehört dass Milch schlecht oder ungesund sein soll...


Dann wirds Zeit: https://www.natuerlich-quintessence.de/ ... rtikel.pdf

Kein Mensch braucht Milch (außer Säuglinge). Und Kuhmilch braucht erst recht keiner. Abgesehen von der Qual der Tiere macht Milch eher krank als gesund.
Einfach mal informieren. Aber nicht in einem Forum, da schreiben gern mal Leute, die sich eben NICHT informiert haben sondern die landläufige Meinung nachplappern.

_________________
LG von kardamom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.08.17, 22:05 
Offline
Interessierter

Registriert: 09.05.17, 13:35
Beiträge: 8
Hi,
ich kann Dir nur von Milch abraten. Wenn man mal daran denkt, dass die Milch, die wir trinken eigtl für Kälber gedacht ist, liegt es auf der Hand. Milch ist für den Menschen entzündungsfördernd und macht einfach nur krank.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen. :-)

MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.11.17, 18:29 
Offline
Interessierter

Registriert: 03.11.17, 19:40
Beiträge: 15
Milch ist eindeutig gut für die Knochen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.11.17, 19:22 
Offline
Interessierter

Registriert: 10.11.17, 19:03
Beiträge: 7
Quarry hat geschrieben:
Viele Jahre lang galt Milch als das Beste überhaupt für die Knochengesundheit. Doch es gibt auch anderen Ansichten. ZB soll sich die große Chinastudy gegen den Verzehr von Milch aussprechen. Ruediger Dahlke saht, u.a. mit Hinblick auf diese Studie, das nix schlimmer für die Knochen sei als eben die Milch. Kann man überhaupt klar sagen ob sie gut oder schlecht für die knochen ist?


Milch enthält Kalzium in einer Form, die vom Körper sehr gut aufgenommen werden kann. Daher ist es auch die optimale Säuglingsnahrung, da Säuglinge viel Kalzium resorbieren müssen.
In der Chinastudie wurde trotz fehlender Milch eine deutlich niedrigere Rate an Osteoporose gesehen. Daraus zu schließen, Milch sei schlecht, halte ich nicht für richtig. Ernährung ist sehr vielschichtig. Beispielsweise wird Kalzium verstärkt ausgeschieden, wenn die Nahrung phosphatreich ist - und die westliche Nahrung ist z.T. sehr phosphatreich. Ist die Ernährung in der Chinastudie phosphatärmer, müsste auf weniger Kalzium zugeführt werden, bzw. es wird weniger Kalzium aus den Knochen ausgeschwemmt. Zudem bezieht sich die Studie nur auf einen einzigen Kulturkreis. Osteoporose ist eine Erkrankung, die auch hormonell gesteuert wird. Es ist denkbar, das hier auch genetische Unterschiede bestehen, das Asiaten einfach seltener an Osteoporose erkranken. Denkbar wäre auch ein generell anderer Lebensstil, mit mehr körperlicher Belastung. Belasteter Knochen, wird seltener brüchig.
In Europa ist es so, das man in Studien bei Veganern eine niedrigere Knochendichte beobachtet hat, als bei einer Vergleichsgruppe mit Mischköstlern. Trotzdem ist es so, das Veganer weniger Kalzium zuführen müssen um eine gesunde Knochendichte zu haben, als Mischköstler, da ihre Phosphatzufuhr auch niedriger ist.

Fazit: Milch ist nicht schädlich für Knochen und es gibt viele Faktoren die die Knochendichte beeinflussen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.11.17, 16:03 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.11.17, 16:00
Beiträge: 2
für kinder ist milch gut für die knochen. Erwachsenen würde auch ich vom milchkonsum abraten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.11.17, 09:53 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 20:00
Beiträge: 3246
Wohnort: Friesland
monica1984 hat geschrieben:
Erwachsenen würde auch ich vom milchkonsum abraten

Warum?

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.17, 17:12 
Offline
Interessierter

Registriert: 01.12.17, 16:31
Beiträge: 5
Also ich orientiere mich bei Ernährungsfragen in aller Regel auch an der Mutter Natur. Die hat es sicher nicht vorgesehen, dass wir Milch von anderen Tieren konsumieren - man sieht ja auch an den vielen laktoseintoleranten Personen, die Laktose nicht wirklich spalten können, dass die Milch nicht für uns Menschen gedacht ist.

Ich kann auch aus eigener Praxiserfahrung sprechen - Ich habe seit 3 Monaten sämtliche Milchprodukte gemieden (ansonsten ernähre ich mich noch wie zuvor) und fühle mich heute deutlich besser. Vor allem meine Verschleimungen sind weg.

Man erkennt ja auch an Statistiken zur Osteoporose, dass Milch zumindest nicht notwendig ist um gesunde Knochen zu haben. Z.B. sollte man mal nach Asien oder Afrika schauen, wo Kuhmilch keine wirklich Rolle spielt ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!