Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Gewicht
Aktuelle Zeit: 22.10.17, 11:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gewicht
BeitragVerfasst: 02.05.13, 01:03 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Hallo,

meine Frage hier. Ich habe vorher nicht abgenommen, blieb also immer stehen bei normaler Ernährung und Sport.
Nehme ich nun zu schnell ab? Habe jetzt innerhalb von grad mal 2 Wochen 10 Kilo weg.

Grüße Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 02.05.13, 05:52 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,
das hängt vom
Ausgangsgewicht
Diät Methode
Ob Oedeme vorhanden war, die sich jetzt gebessert haben
Ob du auch einen Medikamenten gewechselt hast
ab.

Gruss
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 02.05.13, 17:36 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Hallo,

nee, ich mach keine Diät. Esse normal aber nicht viel. Habe kein Hunger gefühl, kein Durstgefühl.
Oedeme- habe Wassertabl. dafür seid 2 Jahren das funktioniert soweit gut. Seit ca. 3 Wochen Magenschutztabl. Panto. täglich dazu. Denn meine Magen (Oberbauch) spinnt immer wieder mal.
Das Eto. nur noch bei Bedarf zu den anderen Medikamenten hatte es davor täglich. Vieleicht machte das ja auch Dick?

Ich finde es jedenfals gut das es jetzt sinkt.

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 06.05.13, 09:56 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Wie war das Ausgangsgewicht?
Je nachdem können 10kg Gewichtsverlust in 2 Wochen in Zusammenhang mit Magenproblemen auch einen ernsteren Hintergrund haben. Vor allem, wenn Sie schreben, dass Sie normal essen.

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 06.05.13, 20:34 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Früheres Gewicht konstant zwischen 75 und 80 Kilo bei normalen essen und Sport.
Mein letztes Ausgangsgewicht, ohne Grund Zunahme bis 100 Kilo bei Größe 168. Durch die Abnahme bin jetzt bei 90 Kilo und Größe 168.
Schlecht ist das ja nicht, hab ja noch nach unten gut Luft. :wink:

Magen oder Oberbauch, so ganz genau weiß ich das nicht.

Grüße Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 01.11.13, 09:55 
Offline
noch neu hier

Registriert: 01.11.13, 09:45
Beiträge: 4
Hi,

irgendwie verstehehe ich deine frage nicht ganz...du nimmst zu schnell ab??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 02.11.13, 01:48 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 03.08.13, 09:26
Beiträge: 63
herzklopfen hat geschrieben:
Hi,

irgendwie verstehehe ich deine frage nicht ganz...du nimmst zu schnell ab??



das hab ich auch versteht... Liebe Biene kannst du es etwas mehr erklären?!

_________________
„Wer nicht weiß, was er selber will, muß wenigstens wissen, was die anderen wollen“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 02.11.13, 10:03 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Hallo Zusammen.

Bin zurzeit in eine Klinik.

Konstant Gewicht vor Jahren 75-80
Dann letzten Jahre ohne Grund rauf bis 100 und ging nicht runter.
Jetziger Zustand Gewicht runter 90 das ist gut. Jedoch sagt man doch man sollte langsam Abnehmen?
Bei mir ist das nun schnell inerhalb von 14 Tagen 10kilo aber ohne was umzustellen.
Keine Diaet.
Gruss Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 02.11.13, 14:01 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 30.09.13, 18:42
Beiträge: 20
Wohnort: Sachsen
Hi Biene,
ich kann mir denken, dass du dich freust, jetzt abzunehmen, ohne dass du dafür scheinbar "leiden" bzw. etwas tun musst. Aber zu schnell sollte es wirklich nicht gehen, sonst kommt deine Haut nicht mit. ;-)
Man sagt glaub ich so 1-2 kg pro Woche sind dauerhaft in Ordnung. Aber es kann schon sein, dass du durch Absetzen von Medis wieder abnimmst, wenn du vorher durch sie zugenommen hast. Vielleicht können die Fachleute mehr sagen: Ist es nicht so, dass man unter einigen Medis zunimmt weil sie den Stoffwechsel verlangsamen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 10.12.13, 00:04 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Etwas hoch und runter.

Klinik Anfang 90kg
Klinik Ende 93 kg
Jetzt 88,6kg

Grussle Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 19.07.14, 15:23 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 16.07.14, 19:26
Beiträge: 29
Grundsätzlich würde ich mal sagen, dass ist zu viel. Aber immer gerade am Anfang einer Diät, nimmt man rasend ab. Aber ich würde das auf jeden FAll unter Kontrolle behalten, sollte es so rasant weiter nach unten gehen, dann kan irgendwas nicht stimmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 20.07.14, 17:07 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Hallo,

ist bereits wieder hoch gelaufen ohne Veränderungen :? Vieleichts liegts wieder an Einlagerungen in Bauch und Beinen.
Ich habe zweimal auch extrem Abgenommen, einmal nach Nierenstein 15kilo weg, Hautklinik 15kilo eine Woche.
Ich habe keine Futteratacken, womit man Zunahme begründen könnte.
Klar Medik. können wohl auch Gewichtszunahme verursachen aber solche Schwankungen?
Ebenso achte ich auf weniger Fett, viel Obst, Gemüsse, Fisch, Wurst ess ich sehr selten, eher etwas Käse.
Ebenso tägliche Bewegung. Mein Mann sagte normal müsste ich vom Essverhalten dünner sein.

Konkrete Diät habe ich nicht, esse gesund und konstant, bewege mich, blos hilfts nicht. :wink:

Grüsse Biene

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 06.08.14, 07:57 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 03.08.14, 19:44
Beiträge: 75
Wohnort: bei Berlin
Mich würde interessieren, ob du darüber auch in der Klinik / mit den Ärzten gesprochen hast und was die dazu sagen.

Grundsätzlich gilt (aktuell, war früher schon mal anders) daß man nicht "zu schnell" abnehmen soll, 2 - 3 kg pro Monat dürfte i.S. der Nachhaltigkeit sinnvoll sein.

Allerdings würde ich das nicht zu wörtlich nehmen, bei hohem Ausgangsgewicht kann das sehr schnell gehen. Zunächst dachte ich, es könnte an den Entwässerungstabletten liegen, aber die nimmst du bereits seit 2 Jahren, ist das richtig? Wurde die Ursache für die Einlagerungen geklärt?

Vor etwa 14 Jahren hatte ich plötzlich sehr massive Wassereinlagerungen, Ursache konnte nicht gefunden werden, Herz/Nieren gesund, nach Einnahme von Tabletten "nahm ich massiv ab" binnen 2 - 3 Wochen etwa 10 kg, seitdem nur noch gelegentliche Einlagerungen, seit ich regelmäßig fast täglich 1 Std. schwimme nur noch selten.


Wenn du an der Ernährung und deinem Bewegungslevel nichts verändert hast, wäre es evtl. sinnvoll, das endokrinologisch abklären zu lassen. Nachdem du aber jeweils während deiner Klinikaufenthalte relativ viel Gewicht verloren hast, wäre es überlegenswert, inwiefern sich die dortige Kost von deiner üblichen unterscheidet, meiner Erfahrung nach ist Krankenhausessen selten "gesund" in dem Sinn, wie's heutzutage im Netz propagiert wird, was mich zu dem Schluß führt, daß sie so ungesund nicht sein kann.

Mein subjektiver Eindruck: die "Vorgaben", was gesund ist und was nicht, sollten nicht unbedingt als verbindlich gesehen werden, bei hohem Gewicht kann die Reduktion zeitweise sehr schnell gehen und dann auch wieder eine Weile stagnieren, halte ich auch für relativ normal.

_________________
Gruß, Fritzie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 07.08.14, 06:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.08.11, 23:28
Beiträge: 969
Wohnort: Baden-Württemberg
Hallo Fritzi,

ja hab ich das angesprochen, ja das übliche Sport treiben u.s.w. blos das funktioniert eben nicht so.

Zurzeit nehme ich einfach weiter zu von 88,6 auf jetzt 95.1 ohne Veränderung, mal sehen wann es dann wieder andersrum läuft. Zum Krankenhaus essen, ich hab da zugenommen nicht ab, bin ja mit mehr aus der Klinik raus als rein und zu Hause gings dann von 93 auf 88,6 runter. :roll:

Wasser dies wurde damals meiner WS als Ursache zugeordnet.

Was ist denn ein Endokrinologe?

_________________
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen - man darf nur nicht im Tief steckenbleiben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: 08.12.14, 19:44 
Offline
Interessierter

Registriert: 08.12.14, 19:09
Beiträge: 5
Mir kommt ein so großer Gewichtsverlust in derart kurzer Zeit seltsam vor. Nach allem, was ich gelesen habe, sind 0,5-1kg pro Woche bei einer gesunden Diät normal.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!