Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Säure-Basen-Haushalt
Aktuelle Zeit: 25.02.18, 10:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 19.12.12, 14:42 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 24.08.06, 09:36
Beiträge: 470
Wohnort: Nörvenich
Guten Tag,

... der Säure-Basen-Haushalt scheint für das Wohlbefinden eine wichtige Rolle zu spielen.
Wenn man jedoch bspw. Fruchtsäfte gerne trinkt stellt sich jedoch eher die Frage ab
wo überschreite ich das kritische Volumen. Die Idee Fruchtsäfte mit stillem Wasser zu
verdünnen ist offenkundig auch eine Maßnahme um einer übersäuerung entgegenzuwirken.

Frage: Kann man nicht alle Säuren in Nährungsmittel durch entsprechende Getränke
in Ihrer Wirksamkeit entsprechend abdämpfen ?!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 19.12.12, 15:35 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Helmes63 hat geschrieben:
... der Säure-Basen-Haushalt scheint für das Wohlbefinden eine wichtige Rolle zu spielen.
Das ist richtig. Ihre Schlußfolgerungen aber nicht. Beim Gesunden funktioniert die Regulierung automatisch (Niere, Atmung, Puffersysteme). Eine Übersäuerung des Blutes, wie sie sich der Laie vorstellt bzw. wie sie im Internet in paramedizinischen Kreisen verbreitet wird, gibt es (außer im Rahmen schwerwiegender Erkrankungen) nicht.

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 20.12.12, 10:40 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 24.08.06, 09:36
Beiträge: 470
Wohnort: Nörvenich
Ich denke das Problem besteht wohl darin dass man schnell glaubt die Fruchtsäuren sind
die einzigsten die den Körper schädigen könnten. Durch Zufall habe ich bspw. fest-
stellen können, dass ich keine Zsatikki-Sauce vertrage; auch in der Currysauce ist meines
Wissens eine Benzolsäure drin. Ich nehme an dass diese Form der Säuren auch einen ge-
wissen Konser
vierungscharakter haben. Deshalb werden Sie vermutlich verwendet.

Gibt es denn eine Liste aller Säuren
in Lebensmittel von der bei Dauergenuß eine gesundheitsschädiliche Wirkung ausgeht ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 20.12.12, 11:45 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Ggf. habe ich mich unverständlich ausgedrückt. Das mit den Säuren ist "ein Schmarrn". Egal, ob man es unterstreicht.

Ggf. finden Sie bei der DGE ( http://www.dge.de ) eine Liste der Lebensmittelzusätze / E-Nummern.

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 24.12.12, 22:41 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.12.04, 18:04
Beiträge: 1427
In der aktuellen Ernährung und Medizin ist ein Artikel über Säure & Basen, der bestimmt eine wissenschaftliche Basis hat. Leider ist er nicht kostenlos erhältlich:

https://www.thieme-connect.de/ejournals ... 32-1331060

_________________
Viele Grüße, bluemoon

"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles Nichts."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 25.12.12, 09:00 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
bluemoon64 hat geschrieben:
der bestimmt eine wissenschaftliche Basis hat.

Das weiß man erst, wenn man ihn im Volltext gelesen hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 25.12.12, 11:37 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.12.04, 18:04
Beiträge: 1427
Adromir hat geschrieben:
bluemoon64 hat geschrieben:
der bestimmt eine wissenschaftliche Basis hat.

Das weiß man erst, wenn man ihn im Volltext gelesen hat.


Was spricht dagegen, es zu tun?

_________________
Viele Grüße, bluemoon

"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles Nichts."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 25.12.12, 12:06 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 20:00
Beiträge: 3275
Wohnort: Friesland
Vielleicht das fehlende Abonnement?

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 25.12.12, 12:48 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
bluemoon64 hat geschrieben:
Was spricht dagegen, es zu tun?


Warum sollte es meine Aufgabe sein, irgendwelche nicht zugängliche Quellen, die von ihnen mit Vermutungen in den Raum geworfen werden, zu evaluieren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 25.12.12, 13:13 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.12.04, 18:04
Beiträge: 1427
Sie sind zugänglich - genauso wie viele wissenschaftliche Studien (auch nur für Abonnenten oder gegen Bezahlung).

Auszug
Wenn doch der Artikel nur gegen Bezahlung verfuegbar ist, warum um alles in der Welt posten Sie hier lange, ungenehmigte Abschnitte und verstossen so gegen das Urheberrecht? Wollen Sie partout, dass das DMF schliessen muss?

... und eben noch mehr (von Prof. Dr. Roswitha Siener)
Universitäres
Steinzentrum
Klinik und Poliklinik
für Urologie und
Kinderurologie
Universität Bonn
Sigmund-Freud-Str. 25
53105 Bonn
Prof. Dr. Roswitha Siener leitet das Universitäre
Steinzentrum der Urologischen
Universitätsklinik Bonn. Ihre Forschungsschwerpunkte
sind u. a. die Ernährungstherapie
bei Urolithiasis und der Säure-
Basen-Haushalt.
Roswitha.Siener@ukb.uni-bonn.de

_________________
Viele Grüße, bluemoon

"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles Nichts."


Zuletzt geändert von Brigitte Goretzky am 25.12.12, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
nicht genehmigte Veroeffentlichung entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 07.03.14, 20:37 
Offline
noch neu hier

Registriert: 07.03.14, 20:20
Beiträge: 2
Wohnort: Frankfurt am Main
Krank durch Übersäuerung
Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit, Schlaflosigkeit sind nur einige der Symptome einer Übersäuerung. Etwas 80 % der Bevölkerung sind Übersäuert ohne dies zu wissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 07.03.14, 20:56 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
peter.karol12 hat geschrieben:
Krank durch Übersäuerung
Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit, Schlaflosigkeit sind nur einige der Symptome einer Übersäuerung. Etwas 80 % der Bevölkerung sind Übersäuert ohne dies zu wissen.

Nein, diese behauptung ist pseudomedizinischer Unfug. Der Mensch hat sehr gute Puffersysteme um den pH-Wert konstant zu halten, funktionieren diese nicht mehr, dann hat man größere Probleme, als die von ihnen genannten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 24.03.14, 17:19 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 24.03.14, 15:45
Beiträge: 37
Also ich habe Folgendes dazu gehört:

Saures wird basisch verstoffwechselt, Süßes dagegen sauer.

Heißt das z.B., dass Essig basisch verstoffwechselt wird und deshalb per Saldo basisch macht und somit gesund ist ?

Andererseits schmeckt Essig zu Eiern, die sauer verstoffwechselt werden.
Werden dann Eier vom Essig eingesäuert und das Ganze wird dann basisch verstoffwechselt ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 24.03.14, 18:12 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.03.07, 19:16
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover
Tullia hat geschrieben:
Also ich habe Folgendes dazu gehört:

Saures wird basisch verstoffwechselt, Süßes dagegen sauer.

Heißt das z.B., dass Essig basisch verstoffwechselt wird und deshalb per Saldo basisch macht und somit gesund ist ?

Andererseits schmeckt Essig zu Eiern, die sauer verstoffwechselt werden.
Werden dann Eier vom Essig eingesäuert und das Ganze wird dann basisch verstoffwechselt ?


Nein, jedes Essen wird im Magen erst angesäuert (Magensäure) und dann im Zwölffingerdarm durch den Pankreas wieder auf ein basisches Niveau gebracht. Der pH-Wert der zu sich genommenen Nahrung ist völlig irrelevant.
Und nochmals, das Konzept der Übersäuerung ist völlig haltlos. Wer eine Störung des Säure-Basenhaushaltes hat, hat ein Problem, daß sich durch ein bißchen Ernährungsumstellung nicht lösen lässt.
Ansonsten kommt der Körper sehr gut mit der Regulierung selbst zurecht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Säure-Basen-Haushalt
BeitragVerfasst: 24.03.14, 18:43 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 24.03.14, 15:45
Beiträge: 37
Wenn man aber z.B. nicht genug Magensäure produziert, dann kann man dem Magen helfen, indem man etwas Passendes dazu isst.

Ähnlich ist der Sinn von Apperitivs: die Gallenproduktion soll gezielt in Gang gesetzt werden.

Denn wenn der Stoffwechsel an irgendewelcher Stelle nicht funtioniert, dann gibt es Probleme (Übersäuerung ? Alzheimer ? Rheuma ? etc.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!