Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - EXTREM WICHTIG! Wie lange kann man ohne Essen überleben?
Aktuelle Zeit: 23.02.18, 12:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.02.18, 12:26 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.02.18, 12:19
Beiträge: 1
Hallo Zusammen,

es gibt unterschiedlichste Fastenmethoden, doch was ist wenn man über einen Zeitraum von 30-40 Tagen wirklich nicht außer Wasser zu sich nimmt?

Meine Mutter hat sich in den Kopf gesetzt aus Glaubensgründen zu fasten. Nach 20 Tagen ohne Essen sah sie noch sehr fit aus und alles war soweit in Ordnung. Heute ist sie im 33ten Tag. Fettreserven sind vollständig aufgebraucht. Die Stimme tief, und sie ist selbstverständlich müde.

Ich bitte euch nicht zu urteilen, sondern um euere Fachliche Meinung. Alles was ich bis jetzt recherchiert habe, hat mich nicht weitergebracht, und persönliche Meinung die auf halbwissen basiert wird mir an dieser Stelle auch nicht helfen.

Trotzdem bin ich für jeden nützlichen Tipp dankbar.

Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.02.18, 15:18 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 20:00
Beiträge: 3274
Wohnort: Friesland
Hallo,
wie lange jemand ohne Probleme fasten kann, hängt von den genauen Umständen ab.
Welche Fastenart ist gemeint?
Werden Vitamin- und Mineralstoffpräparate genommen?
Welche Flüssigkeiten werden zu sich genommen?
Wie ist das Ausgangsgewicht?

Ein bereits untergewichtiger, mangelernährter Mensch, der ohne Einnahme von Vitaminen und Mineralien ein reines Wasserfasten macht, wird nicht lange ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen durchhalten.
Im Gegenzug hat ein extrem übergewichtiger Mensch vor einigen Jahrzehnten über 382 nur kalorienfreie Flüssigkeiten, sowie Mineralstoff- und Vitaminpräparate zu sich genommen. Seine Gesundheit besserte sich in dem Zeitraum erheblich, nicht alleine aufgrund des Gewichtsverlusts - von 207 auf 82 kg.

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.02.18, 16:57 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 14.09.08, 18:51
Beiträge: 233
Brigitte Goretzky hat geschrieben:
Welche Fastenart ist gemeint?


estark hat geschrieben:
.......wenn man über einen Zeitraum von 30-40 Tagen wirklich nicht außer Wasser zu sich nimmt?

_________________
LG von kardamom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.02.18, 11:13 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11368
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
unabhängig vom gesundheitlichen Ausgangszustand sollte zwingend folgendes kontrolliert werden:
:arrow: Blutbild
:arrow: Urin -vor allem Keton
:arrow: Elektrolyte, Leberwerte/Nierenwerte
Nachdem seit Fastenbeginn schon 20 Tage vergangen sind, rate ich ganz dringend zu diesen Untersuchungen .

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!