Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Wirklich solch eine stark Zunahme?
Aktuelle Zeit: 21.11.17, 21:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wirklich solch eine stark Zunahme?
BeitragVerfasst: 31.10.17, 15:11 
Offline
noch neu hier

Registriert: 31.10.17, 15:00
Beiträge: 1
Hallo ich bin männlich und litt schon öfters an Magersucht. Jetzt bin ich wohl auch wieder mitten in einer Magersucht.

Aber nun zu meiner eigentlichen Frage. Am Freitag wog ich noch bei einer Größe von 1,70 m ca. 43 kg (42,7 kg). Am Wochenende und am Montag habe ich dann leider etwas mehr als üblich gegessen. Aber es war keine richtige Fressattacke ich würde sagen normal bis üppig. Vielleicht so, wie man mal auf Festen oder zu Weihnachten zugreift. Am Wochenende war es aber hauptsächlich Müsli und Toastbrot mit Marmelade. Am Montag ein normales Mittagessen und später dann noch Kuchen. Morgens eine Butterbrezel.
Am Montag wog ich dann fast 49 kg. Also ca. 6 kg mehr in 3 Tagen. Das kann doch gar nicht sein, oder? Das man wirklich so stark zugenommen hat. Selbst bei einer großen Fressattacke ist sowas doch nicht möglich.
Woran kann das denn liegen? Vielleicht könnt ihr mich etwas beruhigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.17, 16:07 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11030
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
" Das kann doch gar nicht sein, oder"- nein, das erscheint unmöglich. Ursache?- keine Ahnung.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.11.17, 13:02 
Offline
Interessierter

Registriert: 25.07.15, 17:50
Beiträge: 18
Hallo Effi.

Ich kenne das auch aber nicht in dem Umfang wie du es beschrieben hast. Wenn ich manchmal am Wochenende mehr als üblich esse, wiege ich dann am Montag immer mehr. Ich denke mir dann auch immer, das kan nicht sein, ich habe doch nicht soviel gegessen. Du hast aber geschrieben, du hättest 6kg zugenommen, bist du dir sicher? Kann es evtl. an der Waage liegen? Steht sie immer am gleichen Ort? Ich habe auch generell das Problem, das alles schnell ansetzt. Irgendwann mal hat man festgestellt, das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Leider habe ich auch nicht immer viel Zeit ausreichend Sport zu treiben. Daher bin ich auch immer auf der Suche nach irgendwelchen Möglichkeiten, damit ich zumindest mein Gewicht halten kann. Ich bin vor kurzem auf die Kurkuma Wurzel gestoßen. Auf dieser Seite Werbung entfernt
steht, es würde bei einer Diät unterstüzend wirken und es kann wohl auch der neuen Fettansammlung entgegenwirken. Ob es wirklich funktioniert weiß ich nicht. Es ist aber etwas natürliches, denn auf Tabletten etc. möchte ich persönlich nicht zurückgreifen. Ich werde das evtl. mal ausprobieren. Falls ich das tue, kann ich dann vielleicht von meinen Erfahrungen schreiben. Vielleicht hilft es dir ja auch weiter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.11.17, 16:16 
Offline
Interessierter

Registriert: 03.11.17, 15:39
Beiträge: 5
Irgendwie scheint mir da irgendetwas nicht zu stimmen.
Vielleicht stimmt ja wirklich etwas mit der Waage nicht ?
Klar wiegt man mal 1-2 Kg mehr, nachdem man ein paar Tage mehr als üblich gegessen hat... aber 6kg scheinen mir da schon unmöglich zu sein.
Hast du mal geguckt, ob die Waage auch wirklich voll funktionsfähig ist und nicht vllt doch etwas spinnt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.11.17, 20:08 
Offline
Interessierter

Registriert: 10.11.17, 19:03
Beiträge: 7
Hallo,

am wahrscheinlichsten spinnt die Waage (wackeliger Stand alleine kann schon Schwankungen machen).
Grundsätzlich muss man aber sagen, das bei längerer Nahrungskarenz es nicht ungefährlich sein kann, auf einmal "normale" Mengen zu essen. Man muss langsam die Kalorienzufuhr steigern und das am besten mit regelmäßigen Mahlzeiten am Tag, damit die Zufuhr verteilt ist.
Du solltest Dich wegen Deiner Essstörung dringend in ärztliche und therapeutische Behandlung begeben.

schöne Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!