Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Diabetis?
Aktuelle Zeit: 15.12.17, 21:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Diabetis?
BeitragVerfasst: 17.07.14, 22:13 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.14, 10:26
Beiträge: 58
Hallo,
Also uch bin 27,168 gros und 45 kilo schwer..letztes jahr habe ich entbunden.
Früher immer nuechtern bz um die 55,jetzt immer so 80-90,
Naja jetzt hab ixh mit mal rin gerat gekauft und mal gemssen..
Um 19.00 uhr kartoffelauflauf (bz bei 85)
Um 20.00 bz erst bei 180..Schock.noxhma. gemessen,dann bei 190,danm bei 150,danm 153..allles innerhlab einer Minute,
So um 21.00 ein amerikaner und kekse,
Bz um 21.15 uhr dann bei 120,
21.45 bei 90,
Um 22.15 bei 130 und jetzt um 23.00 uhr immernoch 130..

Das ist doch alles viel zu hoxh?
Und ab wann muss ich denn rechnen,wenn ixh mehrers hintereinaddr esse wie jetzt?
Musd dann trotzdem 2 h nach beginn.der ersten Mahlzeit der wert gut sein.odervwird der durcjs naechste wieder mit beeinfluss?
Wie genau muessen diecwerte denn eins und zwei stunden nachm essen sein?
Muss ich da morgen gleich zum.arzt?
Bin echt geschockt. .
Die letzten tage wars aehnlich,aber nie sooo hoch..

Mein hbc1 war im maerz ma bei 5,6 oder so,aber das istvja bissel her

Letzten Fr eurde pco bei mir diagnostiziert,ansonsten.noch ne Sd unterfunktion,

Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetis?
BeitragVerfasst: 18.07.14, 16:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 966
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo sunshine,

nach Schwangerschaft und Geburt kann der Blutzuckerverlauf durchaus anders sein als vor oder in der Schwangerschaft. Ein Nüchternwert von 80 bis 90 mg/dl ist ein guter Wert. 55 mg/dl ist schon fast zu niedrig. Normal ist 60 bis 90 mg/dl.

Die Testergebnisse der Blutzuckerselbstmessung haben systembedingt eine Fehlertoleranz bis zu 20 %. D.h. ein Wert von 100 mg/dl kann bis zu 20 mg/dl nach oben und nach unten vom tatsächlichen Wert abweichen. Wegen der Ungenauigkeit und mehrerer Fehlerquellen sind die Tests auch nicht geeignet zur Diagnose eines Diabetes mellitus.

Die postprandialen Zielwerte für Diabetiker sind 1 bis 2 Stunden nach Beginn der Mahlzeit
160 bis 130 mg/dl . Der 2-Stundenwert sollte 140 mg/dl möglichst nicht überschreiten.
Kohlenhydrathaltige Kost bewirkt je nach Glykämischer Last und individuell unterschiedlich eine Erhöhung des Blutglukosewertes bis zu 3 Stunden nach der Mahlzeit.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetis?
BeitragVerfasst: 18.07.14, 22:43 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.14, 10:26
Beiträge: 58
Super,vielen dank..
Nochmal eine frage,also hab jetzt nur salat gegessenen..vorher bz bei 95,danach dann 110...
Do dann um 20,30 uhr lekse un amerikaner,
Um 21.30 bz von 125,
22.30 uhr 135,128,(Zwei mal gemessen?
23.30 immer noch so in.dem.Bereich...muesste er nocht woedervrubter?wo muesste er denn nach 3 h eigtl wieder sein?

Jeut heute morgen:um fuenf im halbschlaf gemessen:125, um halb acht bei 97 und um halb neun dann bei 87..
Das ist voll oft so,dass es sinkt,wenn ich bissel wach bjn..
Das is doch fuer nachts viel zu hoch alles?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: 2 h wert hoeher?
BeitragVerfasst: 19.07.14, 09:57 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.14, 10:26
Beiträge: 58
Hallo,
Mir ist jetzt schon.oefter aufegafallen,dass der 2 h wert hoeher ist als der 1h wert..woran liegt das denn?
Gestern zbsp
Amerikaner und kekse. 20.00 uhr,bz bei 100
Dann 21.00 uhr bz bei 125
Dann 22.00 uhr bei 137
Dann 23.00 uhr immernoxh so bei 130

Heute morgen dnn immernoch bei 90..niedirgwr bekomm.ich ihn auxh nicht,auch wenn.ich den.ganzen tag nichts esse..

Also warum.ist er denn 2 h spaeter noch hoeher und damit ja auch fadt zu hoch bzw an dsr grenze?:(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: 2 h wert hoeher?
BeitragVerfasst: 19.07.14, 10:16 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.14, 10:26
Beiträge: 58
Hallo,
Mir ist jetzt schon.oefter aufegafallen,dass der 2 h wert hoeher ist als der 1h wert..woran liegt das denn?
Gestern zbsp
Amerikaner und kekse. 20.00 uhr,bz bei 100
Dann 21.00 uhr bz bei 125
Dann 22.00 uhr bei 137
Dann 23.00 uhr immernoxh so bei 130

Heute morgen dnn immernoch bei 90..niedirgwr bekomm.ich ihn auxh nicht,auch wenn.ich den.ganzen tag nichts esse..

Also warum.ist er denn 2 h spaeter noch hoeher und damit ja auch fadt zu hoch bzw an dsr grenze?:(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetis?
BeitragVerfasst: 19.07.14, 10:49 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 966
Wohnort: Rhld.-Pfalz
"Wer viel misst, misst Mist" macht hier offenbar Sinn. :lol:

Es gibt etliche Faktoren, die den Blutzuckerverlauf individuell beeinflussen.
Und zwar nach unten und nach oben und manchmal sehr überraschend.

Die drei wichtigsten Größen der Beeinflussung sind die unterschiedliche biologische Insulinempfindlichkeit über 24 Stunden, Menge und Zeitpunkt der Nahrungszuführung und körperliche Aktivitäten. Psychische Faktoren wie Stress und sogar das Wetter und die Regel bei Frauen sind bei der Betrachtung auch nicht zu vernachlässigen wie auch Krankheiten, Fieber, Schmerzen und verschiedene Medikamente.

Um die richtigen Schlüsse aus der Blutzuckerselbstmessung für die Diabetestherapie zu ziehen, sind insbesondere Tagesprofile mit morgendlichem Nüchternwert, Präprandiale und Postprandialwerte 1 bis 3 Stunden sowie der Wert vor dem Schlafengehen nützlich.
Bei kurzen Pausen zwischen dem Essen überlappen sich die Werte aus Anstieg und Abbau natürlich.

Der Langzeitwert HbA1c lässt die Beurteilung des Blutzuckerverlaufs über die letzten 2 bis 3 Monate zu, liefert jedoch keine Erkenntnisse über Schwankungen und kurzzeitige Spitzen der Blutglukosewerte.

Allzeit Gute Werte!

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 2 h wert hoeher?
BeitragVerfasst: 19.07.14, 11:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 966
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Der Anstieg der Blutglukose nach der Zuführung von Kohlehydraten ist
sehr abhängig von der Glykämischen Last der Mahlzeit.
Es gibt schnelle, mittlere und langsame Kohlenhydrate. Siehe Glykämischer Index!
Manche Mahlzeiten generieren in der ersten postprandialen Stunde Anstieg und Höhepunkt,
andere in der zweiten mit individuellen Unterschieden.
Nach 3 Stunden sollte der präprandiale Ausgangswert wieder erreicht sein.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 2 h wert hoeher?
BeitragVerfasst: 19.07.14, 11:29 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.14, 10:26
Beiträge: 58
Ok,super,vielen dank..also wenn ich was sueses esse,erreiche ivh den wert wie vorm essen ewig nicht..wie sie gesehen haben,war dee wert um 23.00 uhr,also 3 stunden spaeter dann immernocj beo 130..vorm essen war er bei knapp 100.
Wie gesagt und morgens um halb sechs immernoch bei 125..das war jetzt mehrere tage so..erst um 8 war er dann wieder so bei 90..
Da stimmt dann iwas nicht?
Tjeoretosch ist der 2 h wert ja dann ok,aber wenn er halt doe naechsten stunden so bleibt ist ja nicht so gut..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetis?
BeitragVerfasst: 19.07.14, 11:33 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.14, 10:26
Beiträge: 58
Danke..was sagen sie denn allgemein zu meinen werten?
So meega hohe sind ja nicht dabei,oder!?
Aber der abfall dauert einfach ewig..

Mein hb1c wert lag im maerrz bei 5,3 und 34,4 mmol/mol..aber das ist ja schon etwqs her.

Sprechen meine werte fuet pradiabetis ?
Besinders der extrem.langsame abfall?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetis?
BeitragVerfasst: 19.07.14, 11:36 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.03.14, 10:26
Beiträge: 58
Im schnitt vorm essen meist zw 90 und 100,
1 h spaeter nach viel kh und zucker ca 150-160
2 h spaeter meist so bei 130-max 140
3 h spaeter meiat immernox

Vorm scglafen meist so um die 120-130,
Ganz frueh morgens immernoch und gegen aufstehzeit,also so 8,so um die 90..auch ma 95,je nachdem ob ich sofort messe oder schon kurz wach bin?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetis?
BeitragVerfasst: 19.07.14, 11:40 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 20:00
Beiträge: 3246
Wohnort: Friesland
sunshine, bitte eroeffnen Sie nicht fuer jede Frage zu ihrem Blutzuckerverlauf ein neues Thema. Es hilft ihnen nicht, wenn potentielle Antworter zunaechst alle alten Threads finden und lesen muessen, um eine Vorstellung von ihrem Problem zu bekommen - im Gegenteil, das haelt User davon ab, auf ihre Fragen zu antworten.

Bleiben Sie also bitte in diesem Thread mit ihrer naechsten Rueckfrage. Danke.

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!