Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Insulin Resistenz!?
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 03:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Insulin Resistenz!?
BeitragVerfasst: 03.09.13, 17:04 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.05.10, 14:47
Beiträge: 53
Wohnort: Düren
Habe eine Frage kann es sein wenn man 8 jahre zum Beispiel ein und die selbe insulinsorte spritzt das man irgendwann resitent wird gegen das insulin. Muss dazu sagen hatte im August letzten Jahres eine schwere Bauchspeicheldrüsen Entzündung, weis nicht ob das da mit reinspielt . Spritze schnell wirksames Insulin aber die wirkung wie früher ist nicht mehr da . kaum absenkung oder erst nach 3-4 std . Denke meine hypertriglyceridämie die nicht wirklich in den griff zu bekommen ist spielt da auch eine Rolle . Andere frage ist ist die insulinpumpe nur für Type 1 Patienten ? Oder kann ich die auch als typ2 bekommen. Würde mich auf Antworten freuen.


Lg Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Insulin Resistenz!?
BeitragVerfasst: 04.09.13, 08:51 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Frank,

von der Anwendung einer bestimmten Insulinsorte über einen längeren Zeitraum wird
die Insulinresistenz der Zellen sicherlich nicht erhöht. Die Entstehung und Steigerung
der Insulinunempfindlichkeit ist ein multifaktorielles Geschehen. Auch genetische Ursachen sind dabei möglich.
Im Diabetesmanagement gilt es die Störung möglichst erfolgreich zu überwinden.
Hilfe bietet in der Regel die gute Zusammenarbeit mit einem Diabetologen.

Die Insulinpumpentherapie kann unabhängig vom Diabetestyp verordnet werden.

Folgende Indikationen können die Behandlung mit Insulinpumpe begründen:

• Ausgeprägtes Dawn-Phänomen ("Morgenröte-Phänomen")
• Häufige oder schwere Hypoglykämien
• Fehlende Hypoglykämiewahrnehmung
• Versagen der Gegenregulationsdynamik
• Fortgeschrittene Ösophago-Gastroparese (mit und ohne Enteropathie)
• Ausgeprägte Insulinempfindlichkeit bei geringer Tagesinsulindosis
• Diabetische Nephropathie
• Schmerzhafte sensorische Neuropathie insbesondere in den Extremitäten
• Präproliferative bzw. proliferative Retinopathie
• Präkonzeptionelle Optimierung der Blutzuckerführung
• Schwangerschaft
• Berufliche Indikation: Schichtdienst
• Berufliche Indikation: erschwerte regelmäßige Einnahme von Haupt- bzw. Zwischenmahlzeiten

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Insulin Resistenz!?
BeitragVerfasst: 04.09.13, 14:55 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.05.10, 14:47
Beiträge: 53
Wohnort: Düren
Danke für die ausführliche antwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!