Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Diabetes & Schlaganfall
Aktuelle Zeit: 20.10.17, 12:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Diabetes & Schlaganfall
BeitragVerfasst: 02.08.13, 09:18 
Offline
noch neu hier

Registriert: 02.08.13, 08:51
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und der Grund für meine Anmeldung ist mein Schwiegerpapa. Dieser ist aktuell 61 Jahre jung Übergewichtig und hat seit einigen Jahren eine Altersdiabetis. Im letzten Jahr musste er Nacht mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus - die Diagnose der Ärzte damals war, dass er zwar nicht wieder TopFit wird aber zumindest wieder laufen und vernüftig sprechen kann. In der anschließenden Kur hat sich sein Zustand merklich über die Zeit verbessert.
Aufgrund der speziellen Diabetiker Nahrung und der regelmäßigen Bewegung hat er sogar deutlich abgenommen. Sprechen wurde besser und laufen war zumindest auf kurzen Strecken auch kein großes Problem. Seitdem er jetzt wieder zu Hause ist (mit Ambulanter Pflege - 3 x täglich zum Spritzen) hat er wieder stark abgebaut. Sprechen wird schlechter, Laufen geht schlechter und er wiegt mehr als je zuvor. Zudem hat er jetzt, begünstigt durch eine Bindegewebsschwäche, einen Bauchdeckenriss (soll aufgrund der Diabetis nicht operiert werden). Ich bin der Meinung, dass die aktuelle Lebenssituation zu dem Zustand beiträgt. Da seine Frau arbeiten geht ist er den ganzen Tag allein zu Haus - Schaut Fernsehen und schläft. Zudem herrscht die Meinung bei meiner Schwiegermutter und dem Pflegepersonal, dass er normal essen kann und auch zwischendurch mal was Süßes bekommt da man ja entsprechend Spritz. Allein davon halte ich wenig und zudem ist der Zucker das eine und das Übergewicht das andere, dennoch will man da nichts ändern. Jetzt waren wir dran Schwiegermama dazu zu bringen, den Hausarzt auf REHA-Sport anzusprechen. Sie vertritt da aber die Meinung, dass das ja eh nichts bringt und er das auch nicht mehr kann. Das wurde ihr jetzt angeblich auch noch vom Pflegedienst bestätigt :shock: Dem Argument, dass er dann wenigstens noch sozialen Kontakt hat möchte sie da auch nicht folgen. Wir versuchen jetzt so oft es geht mit ihm eine runde im Rolli zu drehen - so kommt er zumindest mal von der Couch runter und hat jemanden zum Unterhalten... die Lösung kann das aber auch nicht sein.

Jetzt meine Frage an euch: Sehe ich das falsch oder läuft da tatsächlich etwas schief? Hat einer Erfahrungen mit einer ähnlichen Situation?

Gruß

Teiger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Schlaganfall
BeitragVerfasst: 03.08.13, 09:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Teiger, willkommen im Forum,

zum Anfang eine kleine Korrektur: Unsere Krankheit heißt der Diabetes von " Der Diabetes mellitus".

Zum Schlaganfall:
Zu den chronischen Komplikationen bei Diabetes mellitus zählen Gefäßerkrankungen.
Diese wiederum sind häufig die Ursache vom Schlaganfall.
Eine gute Blutzuckerführung im normnahen Bereich kann vor Gefäßerkrankungen und anderen chronischen Komplikationen erfolgreich schützen

Zum "Altersdiabetes":
Diese Bezeichnung für den Typ2-Diabetes gibt es in der modernen Nomenklatura der Medizin nicht mehr. Diese Form des Diabetes kann auch jüngere Menschen treffen.

Zur " Speziellen Diabetikernahrung":
Diese Kostform gibt es so nicht. Produktbezeichnungen dieser Art ( auch ...sind für Diabetiker geeignet) sind sogar in Deutschland verboten.
Für Diabetiker gibt es keine spezielle Diät. Es gelten die Regeln einer gesunden Ernährung wie für alle Menschen. Menge und Auswahl der Mahlzeiten stehen allerdings in einem besonderen Verhältnis zum jeweiligen Diabetesmanagement ( Lebensweise, Antidiabetika) mit dem Ziel einer normnahen Blutzuckerführung.

Zum Sport:
Regelmäßige Bewegung ist bei Diabetes gut und empfehlenswert, dient auch der Gewichtsnormalisierung und fördert eine gute Blutzuckerführung.
Der Umfang und die Art( z.B. Reha) muss aber patientengerecht sein, d.h. dessen Wünsche
und Möglichkeiten sind zu berücksichtigen.

Ob etwas schief läuft, kann nur beurteilt werden, wenn einzelne Blutzuckerwerte und der Langzeitwert HbA1c bekannt sind.

Für den Schwiegerpapa :
Allzeit gute Werte !

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Schlaganfall
BeitragVerfasst: 30.08.13, 10:35 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.08.13, 09:56
Beiträge: 6
Regelmäßige Bewegung ist bei Diabetes gut und empfehlenswert, dient auch der Gewichtsnormalisierung und fördert eine gute Blutzuckerführung.

Ist aber ein bisschen schwierig mit der Gewichtsnormalisierung. Bei mir ist es so, dass ich in 1 woche 5 Kilo abnehmen kann, dafür 1 Jahr brauche sie wieder zu bekommen. HbA1c ist immer so 7,5-8


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diabetes & Schlaganfall
BeitragVerfasst: 30.08.13, 18:33 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 964
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Zitat:
HbA1c ist immer so 7,5-8


Ein regelmäßiger HbA1c-Wert unter 6,5 % ist ein von Diabetikern anzustrebender Zielwert und bedeutet eine gute Blutzuckerführung zur Vermeidung oder Linderung chronischer diabetischer Komplikationen.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!