Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Neue Nationale VersorgungsLeitlinie
Aktuelle Zeit: 17.12.17, 20:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Nationale VersorgungsLeitlinie
BeitragVerfasst: 02.04.13, 10:21 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 966
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Nationale VersorgungsLeitlinie

Therapie des Typ-2-Diabetes


- Kurzfassung v.13.März 2013 -


Auszug aus dem Kapitel Ernährung

Welche praktischen Empfehlungen sollten
Menschen mit Typ 2 Diabetes gegeben werden, um sich gesund und ausgewogen zu ernähren?


Kein generelles Zuckerverbot, jedoch Vermeiden von großen Mengen an Haushaltszucker,
Fruchtzucker, Polyolen bzw. von Getränken, die diese Stoffe enthalten.

Große Portionen und häufigen Verzehr von fetten Lebensmitteln, z.B. fettes Fleisch, fette
Wurstwaren, fetter Käse, fette Backwaren, fette Fertigprodukte, fettes Fast-Food, Sahne, Schokolade, Chips usw., vermeiden.

Pflanzliche Fette bevorzugen, z.B. Öle, Nüsse, Samen. Regelmäßigen Fischverzehr
einplanen

Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen sind, in die Ernährung einplanen, z.B. Gemüse,
frisches Obst, Vollkorngetreideprodukte

Die Vielfalt des Lebensmittelangebotes nutzen und genießen.

Sogenannte Diabetiker -bzw. Diät-Lebensmittel sind bei Diabetes
weder erforderlich noch nützlich.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.13, 16:41 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 22.10.06, 01:28
Beiträge: 144
Hans Reuter hat geschrieben:

Große Portionen und häufigen Verzehr von fetten Lebensmitteln, z.B. fettes Fleisch, fette
Wurstwaren, fetter Käse, fette Backwaren, fette Fertigprodukte, fettes Fast-Food, Sahne, Schokolade, Chips usw., vermeiden.



Ich hätte das letzte Wort "vermeiden" an den Anfang gesetzt. Somit weiß man gleich von Anfang an, daß man "vermeiden" muß.
Man erfährt das nicht erst mit dem letzten Wort.
Sorry. :wink:

_________________
Gruß,
Sir Henry


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.13, 18:38 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.03.07, 18:35
Beiträge: 603
Widerspricht sich mit der zitierten Aufzählung irgendwie selbst, denn unter Punkt 5-10 lesen wir: "Die Entscheidung über die Wahl der Kostform sollte individuell getroffen werden, da keine ausreichenden Studiendaten für eine Empfehlung vorliegen."

Bedeutet schlicht, dass von glukogen bis ketogen studienmäßig gleichwertig ausgewählt werden kann :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.04.13, 15:09 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 966
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo Sir Henry,

ich bin nun nicht der Autor der "Leitlinie" sondern nur Rezitator, halte Deinen Einwand jedoch für eine
berechtigte, aber lediglich stilistische Anmerkung.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!